Asiatischer Food-Trend: Sommerrollen leicht gemacht

spring-rolls-468156_1920-300x169Anders als in unseren Gefilden läutete das chinesische Neujahrsfest am 28. Januar bereits den Frühling ein: Für das leibliche Wohl sorgt traditionell die beliebte Frühlingsrolle oder sein trendiger Bruder, die nichtfrittierte Sommerrolle. Die Teigrollen sollen an die Seidenraupen erinnern, die jedes Jahr im Frühjahr schlüpfen. Excellence Kochschul-Profi Trixi Bannert von der gleichnamigen Wein- und Kochschule in Münster gibt hilfreiche Tipps, wie man die asiatischen Röllchen zubereitet.

„Sojabohnenkeime, Möhren und Weißkohl sind die Dauerbrenner unter den Füllungen“ weiß Trixi Bannert über Sommerrollen zu sagen. Ab dann sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Herzhaft mit Hackfleisch und Glasnudeln oder in der veganen Variante mit geräuchertem Tofu: Für jeden Geschmackstyp ist etwas dabei! Während sich für die kälteren Tage die klassische frittierte Variante anbietet, greifen viele an heißen Frühlingstagen auf die leichteren Sommerrollen zurück. Gerade in der vietnamesischen Küche sind die gefüllten Reispapierblätter ein wahrer Dauerbrenner. Warum nicht einmal bei der nächsten Gartenparty die Gäste ihre eigenen Sommerrollen befüllen lassen: „Alles, was man dazu braucht, sind Reispapierblätter und verschiedene Füllungen sowie Saucen“, erklärt Kochschul-Profi Bannert. Dann ein feuchtes Geschirrhandtuch auf den Tisch legen und daneben einen großen Teller mit Wasser aufstellen. Die Reispapierblätter einzeln im Wasser aufweichen, auf das Tuch legen und nach Herzenslust belegen und zusammenrollen.

Sommer, Meer, Garnelen
Draußen sind es über 30°C und Besuch hat sich angekündigt: Sommerrollen mit Garnelen zu zweierlei Saucen bieten eine einfache und köstliche Lösung. Garnelen in einem großen Sieb auftauen lassen. Im Anschluss schälen und den Darm entfernen. Zusammen mit etwas Öl im Wok braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Füllung Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und kurz in kaltes Wasser geben. Lauchzwiebeln, Kräuter und Salat waschen und in Schüsseln geben. Die angefeuchteten Reisblätter jeweils mit Nudeln, Salat sowie einer Garnele befüllen und zusammenrollen. Als Saucen bietet sich eine Erdnusssauce aus Erdnussbutter und Hoisinsauce an oder eine Chili–Fischsauce. Trixi Bannerts Tipp zur perfekten Begleitung: „Ich würde einen fruchtigen Weißwein mit leichter Restsüße wärmstens empfehlen. Auch hocharomatische Rebsorten wie Muskateller und Scheurebe passen hervorragend zu asiatischem Essen.“

Immer den besten Wein zum neuen Asia-Lieblingsgericht parat haben? Dann besuchen Sie doch einen Asia-Kochkurs in Trixi Bannerts Excellence Wein- und Kochschule in Münster.

www.excellence-kochschulen.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Trüffel suchen, Ferrari fahren und mit Marchese Frescobaldi dinieren
Vom 17. bis zum 23. Oktober können Ferraristi und Gourmets eine Woche des Genusses inmitten des Chianti-Gebietes verbringen Trüffel suchen mit einem Fachmann, am Steuer eines Ferrari die Toskana erobern und mit Marchese Frescobaldi auf [...] mehr
Email
Print