Martin Zeißl ist neuer Küchenchef des Wiener Restaurants Motto am Fluss

Nach der erfolgreichen Teilnahme beim internationalen Wettbewerb Koch des Jahres im Juni 2014 in Hamburg kann Kochkünstler Martin Zeißl einen weiteren Erfolg verbuchen:

Seit dem 21. Juli zieht er als Küchenchef die Fäden des Wiener Restaurants Motto am Fluss.

Martin-Zeissl_Restaurant-Motto-am-Fluss_Franziska-Schrempf-OelmarkDas Hamburger Vorfinale zum Koch des Jahres wurde am 29. Juni auf höchstem Niveau ausgetragen. Unter mehr als 63 eingegangenen Bewerbungen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol konnte sich auch ein österreichisches Talent am Herd für den Gourmetwettbewerb qualifizieren: Martin Zeißl, der damalige Sous Chef des Restaurant Motto am Fluss. Zusammen mit sieben weiteren Kandidaten durfte Zeißl für die großen Starköche wie Dieter Müller, Thomas Bühner oder Thomas Martin kochen – ein beeindruckendes Erlebnis für den ambitionierten Koch, das ihm offenbar auch berufliches Glück bescherte: Kurz nach der Teilnahme stieg er zum Küchenchef im Restaurant Motto am Fluss in Wien auf. Für Martin Zeißl ist es nicht das erste Mal, dass er die neugewonnen kulinarischen Inspirationen im beruflichen Lebens zur Gänze ausleben kann. Bereits im Jahr 2011 übernahm er als Sous Chef nach der Teilnahme am Wettbewerb die Position des Küchenchefs, damals noch im Restaurant Settimo Cielo im Wiener Hotel Royal.

Mit seiner neuen, lässigen und international-österreichischen Küchenlinie zaubert Martin Zeißl aus regionalen Produkten neben Klassikern wie Wiener Schnitzel oder Beef Tartar auch ausgefallene Kreationen auf die Teller. Die neue Karte und die vielen kreativen Ideen komplettieren das im venezianischen Stil der 50er Jahre gehaltene Restaurant Motto am Fluss, das feinen Genuss und Wohlfühlatmosphäre für die Gäste vereint. Mit Martin Zeißl am Herd erwartet das gourmetaffine Klientel im Restaurant Motto am Fluss ein spannender Einstieg in den Sommer und kulinarischer Hochgenuss auf Haubenniveau.


Martin Zeißl 
Martin Zeißl begann seine kulinarische Laufbahn mit einer Doppellehre zum Koch und Restaurantkaufmann im Gasthaus Leinfellner. Die italienische Küche lernte er hautnah im Restaurant Fabios und auch während seines Auslandsaufenthaltes im Hotel Prokulus in Südtirol kennen. In seinem eigenen Kochbuch „Settimo Cielo – Kochen wie im 7ten Himmel“ verarbeitete er seine damaligen Kocherfahrungen. Hier spiegelt sich auch Martins Küchenstil wider, den er als „modern interpretierte lässige mediterrane-österreichische Küche“ umschreibt. Für den Österreicher sind Auszeichnungen weniger entscheidend als die Zufriedenheit seiner Gäste, wie er erklärt: „Ich halte nicht viel von Hauben, für mich ist wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen, zufrieden sind und wieder kommen.“

www.motto.at

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Gastronomie Guide Edition Best of Beef
Unilever Food Solutions hat den Gastronomie Guide entwickelt, um seinen Kunden Knowhow rund um den kulinarischen und wirtschaftlichen Erfolg zu bieten. Dieses Themen-Magazin wurde jetzt noch mehr an die Bedürfnisse der Gastronomen angepass [...] mehr
Email
Print