Die „Kühne Kochkiste“ mit Sponsored Video

Kuehne_Freddy-GrunSeit 2010 bietet die Firma Kühne auf ihrer Internetseite unter der Rubrik „Probier´s mal“ zahlreiche Rezeptideen, Deko-Tipps und Wissenswertes rund um Nahrungsmittel für Kochbegeisterte an. Seit kurzem gesellt sich nun die „Kühne Kochkiste“ dazu. In der digitalen Kochschule wird jeden Monat ein neues Rezept von Koch Frederik (kurz Freddy) Grun vorgestellt.

Der junge Hamburger (Restaurant „Elbfood“ in Hamburg-Rothenbaum) zeigt auf lockere Art in drei bis fünf Minuten Videos, wie einfach und trotzdem vielfältig Kochen sein kann. Seine unkomplizierten Anleitungen eignen sich für Einsteiger, kulinarische Entdecker oder alle, die ihren Gerichten das gewisse Etwas verleihen möchten. Im Monat Juli kombiniert er zum Beispiel deftiges Rumpsteak und klassisches Gurken-Zwiebelrelish mit der besonderen Note von gegrilltem Hokkaidokürbis.

Wirklich praktisch sind die kurzen Schritt-für-Schritt-Zusammenfassungen innerhalb der Videos sowie die Zutatenliste und das Rezept zum Nachlesen. Zusätzlich bietet die „Kochkiste“ ausgewählte Küchenhelfer-Tipps – vom Paprikaschneiden oder Knoblauchschälen über das Beizen von Lachs und Erkennen von frischem Fisch. Amüsante Outtakes vom Dreh finden sich in der Kategorie „Hinter den Kulissen“, denn selbst dem Profi gelingt nicht immer die perfekte Wende eines Crêpes.

Die Kochanleitungen gibt es ebenfalls bei YouTube zu sehen, sodass „einfach gut essen“ für jedermann möglich wird. Das traditionsreiche Familienunternehmen mit der grünen Wolke ist mittlerweile von der 1722 in Berlin gegründeten einstigen Essigbrauerei zu einem international erfolgreichen Unternehmen mit Wiedererkennungswert avanciert.

Die fast 300jährige Geschichte des Unternehmens macht es zu einem der ältesten in Deutschland. Heute sorgen 1500 Mitarbeiter mit größter Hingabe für eine garantierte Qualität und den Verkauf der Produkte in 50 Länder weltweit. Getreu dem Motto des Unternehmens „Mit Liebe gemacht“ können wir nur zustimmen.

Rezept:KK12_RumpsteakWeb

  • 2 Zwiebel(n)
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Butter
  • 1-2 EL Zucker
  • 250 ml Rotwein
  • 1 EL Honig
  • 1 TL gerebelter Majoran
  • 6 Kühne Gewürzgurken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kl. Hokkaido-Kürbis (ca. 500 g)
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 200 g Parmesan
  • 2-3 EL Kühne Silberzwiebeln
  • 100 g grüne Oliven (entsteint)
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 2 Rumpsteak(s) (à 250 g)
  • 2 EL Crème fraîche

ZUBEREITUNG

Zwiebel(n) und Knoblauch schälen, Zwiebel(n) in Ringe, Knoblauch in Scheiben schneiden. Zwiebel(n) in heißer Butter anschwitzen, mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen. Honig, Majoran und Knoblauch zufügen und 30 Minuten köcheln lassen.

Gurken abtropfen lassen, in Streifen schneiden und die letzten 10 Minuten mitgaren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Inzwischen vom Kürbis oben einen Deckel abschneiden und Kürbis aushöhlen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Petersilie grob schneiden. Parmesan reiben. Alles mit abgetropften Silberzwiebeln und Oliven vermengen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken.

Masse randvoll in den Kürbis füllen und den Deckel wieder auflegen. Auf den heißen Grill setzen und zugedeckt 20 Minuten grillen. Rumpsteak(s) auf dem heißen Grill auf jeder Seite 1 Minute scharf anbraten, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze weitere 6-8 Minuten garen.

Steak(s) mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Gurken-Zwiebelrelish und je ½ Kürbis anrichten, je 1 EL Crème fraîche darauf geben. Tipp: Der Drucktest zeigt, wann die Steaks fertig sind:

Wenn das Fleisch so fest ist wie der Handballen, wenn man Daumen und Mittelfinger aneinander legt, sind sie perfekt.

Dieser Artikel wurde gesponsert von “Kühne“.

Durchforste die Kühne Webseite.
Entdecke alles über die „Kühne Kochkiste“ auf der Kampagnenseite.
Folge Kühne bei Facebook.
Schaue weitere Videos von Kühne bei YouTube.
Füge Kühne deinen Google+ Kreisen hinzu.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Der Mythos vom Süßkraut Stevia ist entzaubert
Diätexperte und Medizinjournalist Sven-David Müller informiert über die Fakten zum Süßkraut Stevia Der Berliner Medizinjournalist und Diätexperte Sven-David Müller informiert über das Honigkraut Stevia: Auch wenn Stevia in Deutsc [...] mehr
Email
Print