Irisches Gebäck selbst gemacht

Ein alter Klassiker aus dem anglo-amerikanischen Raum erobert Deutschland: Scones sind ein von den britischen Inseln stammendes Gebäck, das oft zur Teatime gereicht wird. Klassisch genießt der Brite das weiche „Schönbrot“ mit Butter, Honig oder Konfitüre. www.DieFruehstuecker.de präsentiert ein klassisches Scones-Rezept für Zuhause, verfeinert mit edler Mühlhauser-Marmelade.

MühlhäuserIn Großbritannien sind sie legendär und der Stolz eines jeden Konditors: Scones. Zwar scheint die klassische Teatime-Kultur auch auf der Insel langsam auszusterben, doch das leichte Gebäck erfreut sich weiterhin größter Beliebtheit. Der Variantenreichtum ist über die Jahre immer mehr gewachsen. Australier verwenden teilweise Kürbis, Amerikaner Zimt und Früchte, andere Länder bevorzugen herzhafte Varianten mit Käse oder Zwiebeln. In Großbritannien werden regelrecht Familienfehden geführt, basierend einzig auf der Frage: Wer hat das beste Scones-Rezept?

www.diefruehstuecker.de mögen es klassisch und präsentieren ein konventionelles, süßes Rezept zum Tee oder Kaffee am Nachmittag. Bestrichen werden die fertigen Gebäckstücke mit feiner Mühlhauser Erdbeerkonfitüre. Doch es darf variiert werden: Denkbar sind Pflaumenmus, Aprikosen-, Himbeerkonfitüre oder Orangenmarmelade sowie Nuss-Nougat-Crème. Für den besten Geschmack und den größten Abwechslungsreichtum – auch als Diätvariante– empfehlen diefruehstuecker.de die Thüringer Traditionsmarke Mühlhäuser. Die Marke steht nicht nur für leckere Konfitüren, sondern auch für das beliebte Original Mühlhäuser Thüringer Pflaumenmus.

Das Rezept: Scones (Circa 10 Stück)

500 Gramm Mehl mit 80 Gramm weicher Butter verkneten, bis eine brotkrumenartige Konsistenz entsteht. 80 Gramm Zucker, zwei Eier und fünf Teelöffel Backpulver sorgfältig mit der Masse verrühren und anschließend 250 Milliliter Milch langsam unterrühren, bis eine weiche, feuchte Masse entsteht.

Den fertigen Teig etwa 2,5 cm dick auf einer mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen und runde Kreise mit einem Durchmesser von circa 7 cm ausstechen (zum Beispiel mit Hilfe eines Glases). Nun sollten die Scones einige Minuten ruhen dürfen, bevor sie für etwa 15 Minuten in einem auf 220 Grad vorgeheizten Ofen gebacken werden. Kleiner Gourmet-Tipp: Anschließend abkühlen lassen und mit unterschiedlichen Mühlhäuser-Konfitüren bestreichen.

Weitere Informationen über das Unternehmen Mühlhäuser sowie zu dem fruchtigen Produktsortiment auf www.muehlhaeuser.biz. Leckere Rezeptideen und alles, was es zum Thema Frühstück zu wissen gibt, auf www.diefruehstuecker.de.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Die perfekte Tasse Tee
Die Zahl der Teetrinker in Deutschland steigt immer weiter an. Laut der repräsentativen Frühstücksumfrage im Auftrag des Genuss-Portals www.diefruehstuecker.de, die von dem Martkforschungsinstitut Ears and Eyes durchgeführt wurde, greif [...] mehr
Email
Print