iPad-Kassensystem orderbird: Die Gastrokasse geht online – vom Point-of-Sale zum Point-of-Service

Datensicherung und Datenschutz stellen für manchen Gastronomen oft eine Herausforderung dar. Software muss dem Kunden dienen, dies gilt umso mehr für Kassensoftware. Mit der neuen Version des iPad-Kassensystems setzt orderbird Software-as-a-Service (SaaS) konsequent um. Dadurch profitieren Gastronomen von umfangreichen Mehrwertfunktionen und einer stets aktuellen Kassensoftware, ohne für Updates extra zahlen zu müssen.

Datenzentrale_myorderbird_Umsatzentwicklung

Mehr Übersicht, Kontrolle und Sicherheit mit dem Chefzugang im Internet
Daten aus dem Kassensystem sind die Stellschraube zur Optimierung des Betriebs: my.orderbird ist die Datenzentrale für orderbird POS im Internet. Der Gastronom kann selbs, aus der Ferne jederzeit und von überall auf sein Kassensystem zugreifen. Mit umfangreichen individuellen Kennzahlen und Berichten verschafft my.orderbird einen umfassenden Überblick über die Geschäftsentwicklung und erleichtert die Kontrolle. So bietet my.orderbird als Managementinstrument die Entscheidungsbasis, um den Betrieb und die Prozesse wirtschaftlich zu optimieren. Alle umsatzrelevanten Daten wie der Z-Bericht lassen sich in verschiedenen Formaten leicht für die Buchhaltungssoftware DATEV oder für das Finanzamt GDPdU-konform exportieren. Das spart Buchhaltungsaufwand, Zeit und Geld beim Steuerberater. Mit dem Internet verbunden, ermöglicht orderbird ein Online-Reporting in Echtzeit.

Datensicherheit und Schutz vor Datenverlust
Die Kassendaten werden über eine zertifizierte SSL-Verschlüsselung, wie sie auch für sensible Banktransaktionen genutzt wird, im Internet übertragen. Auf zwei sicheren Servern in Deutschland werden die Daten verschlüsselt und passwortgeschützt vor Fremdzugriff gesichert – sogar in Echtzeit. Gemäß den gesetzlichen Archivierungsvorschriften werden alle Daten für 10 Jahre finanzamtkonform archiviert. my.orderbird bietet so 100-prozentigen Schutz vor Datenverlust, unterstützt bei der Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und lässt Gastronomen ruhig schlafen.

Kompatibilität mit dem neuen Apple-Betriebssystem iOS7
Die neue Version von orderbird POS ist kompatibel mit iOS7, dem neuen Betriebssystem von Apple. Somit unterstützt die Kassenanwendung die Nutzung der neuen iPhones in der 32-Bit- und 64-Bit-Version. Damit einher geht eine neue Nutzeroberfläche des orderbird-Systems, die sich noch intuitiver bedienen lässt.

Flexibel, auch ohne kontinuierliche Internetverbindung
Das iPad-Kassensystem orderbird POS lässt sich auch ohne Internet nutzen. Eine regelmäßige Datensicherung und Synchronisierung mit dem Internet ermöglicht erst den kompletten Funktionsumfang des orderbird-Kassensystems. Jeder Kunde erhält mit der Online-Lösung von orderbird ein Kassensystem, das stets aktuell ist – ohne extra Kosten für Updates. Die neue Version von orderbird POS ist in Apples AppStore als kostenloser Download erhältlich.

Vom Point-of-Sale zum Point-of-Service
Das iPad-Kassensystem von orderbird ermöglicht Gastronomen nicht nur Echtzeitinformationen und ein Live-Reporting, sondern auch Funkbonieren. Weitere Services sind in orderbird POS integriert: Mit dem orderbird-Kartenleser können Gastronomen EC- und Kreditkartenzahlung einfach und schnell annehmen – ganz ohne Grundgebühr, Mindestumsatz und Vertragsbindung. Für die bargeldlose Zahlung fällt lediglich eine geringe, handelsübliche Transaktionsgebühr pro Zahlungsvorgang an. Die Zahlungen sind versichert und zu 100% vor einem Zahlungsausfall geschützt. Durch direkte Einbindung ins Kassensystem, den schmalen Kartenleseraufsatz und die geringen Kosten pro Kartenzahlung lohnt sich die Akzeptanz von Kartenzahlung selbst für kleine Betriebe. Voll integriert verwandeln solche Zusatzdienste das Kassensystem zum Point-of-Service. So testet orderbird derzeit mit PayPal Mobile Payment mit zehn Berliner Gastronomen.

Über orderbird:
Die orderbird AG ist mehrfach ausgezeichneter Anbieter für iPad-Kassensysteme in der Gastronomie. orderbird wurde 2011 von Jakob Schreyer, Bastian Schmidtke und Patrick Brienen mit dem Ziel gegründet, eine Kassenlösung anzubieten, die erschwinglich und intuitiv ist und sich den Bedürfnissen der modernen Gastronomie anpasst. Derzeit sind 45 Mitarbeiter am Standorten Berlin für das schnell wachsende Unternehmen im Einsatz. Bereits über 1.700 Kunden – Restaurants, Cafés, Bars, Clubs, Eisdielen und Biergärten – in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen das orderbird-Kassensystem.

www.orderbird.com

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Bühne für neue Ideen. Chancen für Newcomer.
Viel riskiert und alles gewonnen haben die Macher der NEXT ORGANIC BERLIN mit ihrem neuartigem Messeformat im ehemaligen Flughafens Tempelhof. Generationenwechsel auf der NEXT ORGANIC! Viele junge Köche stehen in den Startlöchern um [...] mehr
Email
Print