Spare Ribs indirekt Grillen mit den Holzkohlekugelgrills von Outdoorchef

Ein Kugelgrill der Marke Outdoorchef besticht vor allem durch seine einfache Handhabung und das integrierte und patentierte Trichtersystem von Outdoorchef.
Mit einer Grillfläche von ø 45 cm gehört der Rover zu den kleineren Outdoorchef-Grills, beim Zubereiten von Speisen muss man dadurch aber keine Einschränkungen befürchten.
Durch eine Arbeitshöhe von 80 cm ist ein komfortables Grillen garantiert.
Ein Lüftungsschieber unterhalb der Grillkugel dient zur Hitzeregulierung: durch das teilweise Öffnen und Schließen werden die Kohlen zusätzlich angeheizt oder glühen aus.

Die Trichtertechnologie von Outdoorchef
Durch den integrierten Trichter kann man mit dem Outdoorchef Rover sowohl direkt als auch indirekt grillen. Mit eingelassenem Trichter (indirektes Grillen) und geschlossenen Deckel, wird das Grillgut langsam auf Temperatur gebracht. Mit dem indirekten Grillen erzielen Sie ein sehr zartes und besonders wohlschmeckendes Grillergebnis. Durch den Lüftungsschieber und das in den Deckel integrierte Thermometer hat man hier stets die genaue Kontrolle über die Temperatur im Grill.


Spare Ribs mit dem Outdoorchef Rover grillen

SONY DSC

Zutaten:

  • 1 Strang Spare Ribs
  • 3 EL Senf
  • 3 EL flüssigen Honig
  • 6 EL Öl (Sonnenblumenöl)
  • 3 EL Worcestersauce
  • 2 EL Gewürzmischung für Spare Ribs

Zubereitung der Spare Ribs mit Honig-Senf-Marinade
Die Marinade wird ganz leicht hergestellt, indem man die Zutaten zu einer streichfähigen Paste verrührt. Die Gewürzmischung für Spare Ribs können Sie auch leicht selbst herstellen: mit grobem Salz, braunem Zucker, Paprikapulver, schwarzem Pfeffer, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver und Cayenne Pfeffer.

Dann werden die „Leiterchen“ getrimmt, dazu wird die sich auf der Rückseite befindende „Silberhaut“ entfernt. Diese wird beim Grillen so fest, dass es schwierig wird, das Fleisch von den Knochen zu entfernen. Außerdem verhindert sie die Geschmacksaufnahme von Gewürzen und Marinaden.
Jetzt wird das knorpelige Stück Fleisch unter den Rippen abgeschnitten. Dieses Stück kann auch mitgegrillt werden, es wird nur separiert, da Knorpel nicht jedem schmeckt.

Einheizen des Grills mit Anzündrost

Bevor das Einfeuern beginnt, wird das Innenleben des Grills entfernt. So ist genügend Luft vorhanden um eine optimale Brennleistung zu garantieren. Jetzt wird der Anzündrost eingesetzt und darauf die Anzündwürfel entfacht. Flüssige Brennhilfen sollten hier vermieden werden. Im Anschluss wird der Kohlerost eingelegt und bevorzugt mit Briketts ausgestattet. Die Briketts sollten pyramidenförmig aufgehäuft werden. Verwenden Sie hier etwa 1 ½ kg Briketts. Deckel schließen und bei voll geöffneten Lüftungsschieber ca. 30 – 45 min. brennen lassen. Die fertige Glut erkennen Sie an der gleichmäßigen weisen Schicht, die sich nun gebildet hat.
Setzen Sie die gefüllte Wasserschale und den Trichter ein und legen Sie das Grillgut darauf. Durch die Aromaschale und den Trichter senkt sich (bei der verwendeten Kohle) die Temperatur auf unter 100 ° Grad.

Während der Grill heizt, können Sie die Rippchen mit der Honig-Senf-Marinade einpinseln. Jetzt werden sie mit der Fleischseite nach oben auf den Grill gelegt.
Bei geschlossenem Deckel werden die Ribs nun 60 Minuten gegart. Danach bestreichen Sie die Ribs wieder von beiden Seiten mit der Marinade und lassen sie weitere 60 Minuten indirekt grillen. Nun werden die Rippchen ein letztes Mal mit der Marinade bestrichen und 30 Minuten indirekt gegrillt. Das Fleisch sollte sich nun ein Stück vom Knochen zurückgezogen haben. Ist dies nicht der Fall, können Sie die Spare Ribs weitere 30 Minuten grillen lassen.

Tipp: Sie können leicht feuchtes Holz wie Buche/ Eiche oder Räucherchips in einer Schale oder in Alu Folie gewickelt auf die Briketts legen um Rauch zu erzeugen. Am besten die Räucherchips in Wasser oder wahlweise verdünntem Wein, Whiskey oder Bier 30 min. einweichen lassen. Zwischendurch gut schütteln, damit sich das Wasser gut verteilen kann.

Spare Ribs schmecken besonders gut mit einem starken Rauchgeschmack.

Weitere Informationen zum Thema Grillen finden Sie unter www.grillranger.de.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Mein kulinarisches Lexikon von Alain Ducasse
Die erste App, mit der Sie kochen lernen wie ein Sternekoch! Sehen Sie sich das Video an: http://www.youtube.com/watch?v=emf3r2As-Ng&feature=player_embedded Oder wünschen Sie eine zusätzliche Version der Alain Ducasse-Anwend [...] mehr
Email
Print