Nachhaltiges Grillvergnügen

Papstar_pure_Sortiment_mEs geht doch nichts über eine spontane Grillparty mit Kollegen nach der Arbeit! Wenn es darum geht, Würstchen, Steaks und Co. auf den Grill zu legen und sich schmecken zu lassen, sind alle Kollegen immer gern dabei. Sobald aber der Abwasch ansteht, sind alle plötzlich immer schnell verschwunden. Mit den Produkten von Papstar pure – der neuen Marke für umweltbewusstes Einweggeschirr – gehört die Diskussion rund um den nervigen Abwasch jetzt der Vergangenheit an. Mit dem praktischen Einmalgeschirr steht der nächsten ungeplanten Grillfete nichts mehr im Wege – und das ganz ohne schlechtes Gewissen, denn die Produkte bestehen zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen und sind darüber hinaus vollständig biologisch abbaubar.

Mit der pure-Produktlinie zeigt Papstar, einer der europaweit führenden Anbieter von Einwegartikeln, seine große Verantwortung für Mensch und Umwelt: Bei den Papp-Produkten von Papstar pure kommt ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft zum Einsatz. Zum Bio-Sortiment zählen außerdem unter anderem kompostierbare Teller und Schalen aus Zuckerrohr sowie Klarsicht-Trinkbecher aus dem zukunftsträchtigen Bio-Kunststoff Polylactid. Mit dem Einmalgeschirr von Papstar pure lässt sich der Sommer auf natürlichste Art genießen!

Alle Grill-Fans können sich jetzt schon mit diesem nachhaltigen Einweggeschirr auf Deutschlands außergewöhnlichsten Grillwettbewerb vorbereiten: Gemeinsam mit grillfuerst.de, Europas großem Grillgeräte-Onlineshop, und Leifheit, dem Spezialisten für clevere Küchenhelfer, sucht Papstar pure die Grill-Giganten 2013! Bei diesem bundesweiten Wettbewerb tritt eine deutsche Nationalmannschaft der Männer gegen ein entsprechendes Team der Frauen den Kampf am Grill an. Nähere Informationen unter www.grill-giganten.de und www.papstar-pure.de.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Gesunde Butterbrote für bessere Schulnoten
Wenn Schüler morgens das Haus verlassen, dann haben sie einen vollbepackten Schulranzen und ordentlich Wissensdurst dabei – viel zu selten aber ein Pausenbrot. Jedes fünfte Kind geht ohne Frühstück zur Schule, viele essen in der groß [...] mehr
Email
Print