Irlands Präsident Higgins empfängt Sterneköche des internationalen Chefs´ Irish Beef Club

Empfang beim irischen PräsidentenGemütlich trottet die Rinderherde durch die saftige Wiese geradewegs zu auf die weiß geschürzten Besucher, die sich auf die Steinmauer lehnen. Die Besucher sind nicht irgendwelche Wanderer, sondern die crème de la crème der europäischen Sternegastronomie. Fast 50 Starköche – unter ihnen Mario Corti aus Elmau / Oberbayern und Claudio Urru aus Stuttgart – reisten erstmals gemeinsam für drei Tage auf die grüne Insel. Sie alle verbindet die Mitgliedschaft im angesehenen Chefs´ Irish Beef Club (CIBC), im Jahr 2004 initiiert von der halbstaatlichen Handelsagentur für irische Agrarprodukte BORD BIA Irish Food Board.

In den CIBC berufen wurden seit 2012 neun deutsche Köche: Cornelia Poletto, Patrick Bittner, Hans Horberth, Thomas Kammeier, Kolja Kleeberg, Marco Müller, Christoph Rüffer sowie die beiden Irland-Reisenden Urru und Corti.

Dienstagabend kehrten alle mitgereisten Köche in ihre Heimatländer zurück. Im Herzen wunderbare Eindrücke von drei irischen Sommertagen, noch mehr Gefühl für die nachhaltige und streng kontrollierte Rindviehzucht des Landes und jede Menge neuer Kontakte zu Berufskollegen. Selbst Irlands Agrarminister Simon Coveney sowie Präsident Michael D. Higgins gaben sich die Ehre, die „Götter in Weiß“ feierlich zu empfangen. „Mit jedem Besuch fühlen sich unsere deutschen Starköche unserem grünen Land, den Menschen und seiner Produkte näher verbunden“, sagt Liam MacHale, der die Arbeit von BORD BIA in Deutschland verantwortet.

Begeistert waren auch die Gewinner des renommierten Kochwettbewerbs „Bocuse d´Or“, die ebenfalls an der großen Reise teilnahmen. Sie mussten sich im Finale einer einheitlichen Zutatenliste bedienen, auf der auch das Markenprodukt irisches Rindfleisch stand. Irish Beef erhielt damit erneut internationale Anerkennung, denn Bocuse d’Or gilt als der anspruchsvollste und prestigeträchtigste Wettbewerb der Haute Cuisine.

Die Iren sind sich der hohen Qualität ihrer landwirtschaftlichen Produkte bewusst und fördern seit über 20 Jahren regierungsseitig die nachhaltige Produktion von Rind- und Lammfleisch mit dem strengen „Beef and Lamb Quality Assurance Scheme“ Programm. Über 32.000 Rinderfarmer folgen heute diesen Guidelines, und es werden immer mehr. Ob das Rindfleisch nass oder trocken gereift ist – die Deutschen lieben das bundesweit zu kaufende, sehr aromatische Irish Beef, was vorwiegend auf die fast ganzjährige Weidehaltung der Tiere zurück zu führen ist. Allein im vergangen Jahr 2012 wurden 15.000 Tonnen Irish Beef nach Deutschland exportiert im Gesamtwert von 90 Mio Euro

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Neue Kurse für Molekulare Küche und Cocktails
Kochschule Nova Kuirejo erweitert ihr Kursangebot für Einsteiger und Fortgeschrittene Coesfeld. Die Kurs-Saison ist eröffnet! Nova kuirejo, Deutschlands erste Kochschule für molekulare Küche und Bar, hat ihr Angebot erweitert und bie [...] mehr
Email
Print