Karnevals-Berliner selbst gemacht

Jetzt bricht sie wieder an: die närrische fünfte Jahreszeit. Was wäre der Fasching ohne leckere Berliner? Frühstücksfans starten den Tag in dieser Zeit mit frischen Berlinern mit unterschiedlichen Konfitüren und Pflaumenmus. Deutschlands beliebteste Pflaumenmus-Marke Mühlhäuser zeigt mit einem Rezept, wie lecker und abwechslungsreich selbst gemachte Berliner sind.

Karnevals-Berliner_selbst_gemacht_mDa Berliner ganz einfach selbst zu machen sind, eignen sie sich als Gebäck zur Fastnachtszeit. “Ideal an Berlinern ist, dass man sie nach Herzenslust füllen kann“, erklärt Sternekoch Christian Henze (44) aus Kempten. “So kann man der Kreativität und dem eigenen Geschmack freien Lauf lassen“, schwärmt der Experte weiter.

Traditionell werden Berliner mit roter Konfitüre gefüllt: Erdbeere, Sauerkirsche oder Schwarze Johannesbeere. “Wer es gerne etwas exotischer mag, kann auch Pfirsich-Maracuja- oder Sanddorn-Orangen-Konfitüre nehmen“, erklärt der TV-Koch. Richtig lecker sind Berliner auch mit Pflaumenmus gefüllt, beispielsweise mit der berühmten Gewürz-Note von Mühlhäuser.

Diejenigen, die auf Kalorien und Zucker verzichten wollen, aber dennoch den ganzen Geschmack genießen möchten, können auf ProActiv-Konfitüren von Mühlhäuser zurückgreifen. Die garantieren unbeschwerten Genuss, sind mit Ballaststoffen sowie Vitamin C angereichert und wurden gemeinsam mit Sternekoch Christian Henze entwickelt.

Mit dem folgenden Rezept können Berliner einfach selbst zubereitet und so der kulinarische Karneval auf den Frühstücksteller geholt werden:

Rezept: Berliner (cirka 15 Stück)

Für die Zubereitung 30 Gramm Hefe in 125 Millilitern handwarmer Milch auflösen. Etwas Aurora Bestes Korn Weizen-Mehl 550 hinzufügen und 15 Minuten ruhen lassen. Danach 300 Gramm Aurora Bestes Korn Weizen-Mehl 550, 100 Gramm Butter, 2 Eier, 2 Esslöffel Zucker, etwas geriebene Zitronenschale, eine Prise Kardamom und ein Päckchen Vanillezucker hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen 10 Minuten kräftig durchkneten und 30 Minuten unter einem Tuch ruhen lassen.

Den Teig cirka 0,5 Zentimeter dick ausrollen und 6 Zentimeter große Kreise ausstechen. Einen Teelöffel Mühlhäuser Konfitüre in die Mitte geben, je nach Geschmack Brombeere, Heidelbeere, Holunder, Hagebutte, Himbeere etc. Bei dem umfassenden Sortiment von Mühlhäuser findet sich für jeden Berliner-Fan genau die passende Konfitüre für die Füllung. Die Ränder der Teigkreise mit Eiweiß bestreichen und einen zweiten Kreis darauf drücken. Wieder 30 Minuten unter einem Tuch gehen lassen.

In 180 °C heißem Fett cirka 3 Minuten ausbacken bis die Berliner eine goldgelbe Farbe haben. Dann wenden. Um die charakteristische weiße Naht zu erlangen, dürfen die Berliner während des Ausbackens nicht bewegt werden und das Wenden muss vorsichtig geschehen.

Die ausgebackenen Berliner in einem Zucker-Puderzucker-Gemisch wenden.

Kleiner Gourmet-Tipp: Die Berliner mit unterschiedlichen Mühlhäuser-Konfitüren füllen – dann ist jeder Berliner eine Geschmacksüberraschung.

Weitere Informationen über das Unternehmen Mühlhäuser sowie zu dem fruchtigen Produktsortiment auf www.muehlhaeuser.biz. Leckere Rezeptideen und alles, was es zum Thema Frühstück zu wissen gibt, auf www.diefruehstuecker.de.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Christoph Lueg und Ctefan Wohlfeil bilden neue FBMA Regionaldirektion Nord
Beim Meeting der FBMA Region Nord am 21. und 22. Februar 2010 im East Hotel Hamburg fanden die Wahlen für die neue Regionaldirektion statt. Der bisherige Regionaldirektor Christoph Lueg stellte sich zur Wiederwahl und wurde im Amt bestäti [...] mehr
Email
Print