Die „Fantastetic9“ freuen sich aufs siebte „Taste-Tival“

Es führt kein Weg dran vorbei. Auch im verflixten siebten Jahr machen sich die Mainzer Köche bereit für ein kulinarisches Event der Extraklasse. Das Taste-Tival wird mit Herzblut aufgesetzt, mit Leidenschaft gekocht, mit Liebe angerichtet und mit Stolz serviert. Lust am Experimentieren sorgt für die Würze. Immer mit dabei ist auch der Spaßfaktor, denn das Taste-Tival ist anders als viele Veranstaltungen, die Gourmets ansprechen. Das liegt am Mainzer Lifestyle, dem Lebensgefühl, das die Stadt bestimmt. Unter dem Motto „Fantastetic9“ präsentieren die Superhelden am Herd vom 18. Oktober bis 11. November 2012 in zehn Veranstaltungen was sie diesmal angerichtet haben.

Südtiroler Genüsse und zwei Leckerchen für Party-Tiger

Zum Auftakt schickt das Team vom Bassenheimer Hof die Gäste auf eine Reise in den Süden. Diesmal gilt es die herbstliche Kü-che Südtirols zu entdecken, die geprägt ist von Gegensätzen. In all‘ den Genüssen, die aufgetischt werden, paaren sich erd-verwurzelte Köstlichkeiten mit mediterran beeinflussten Delika-tessen. Das wird spannend. Und genau so soll es sein. Gleich zwei Mal wird im Bassenheimer Hof getafelt: Am 19. und 20. Ok-tober.
„Lifestyle Malakoff – Volume 4“ heißt es am 26. Oktober im Hy-att Regency Mainz. Die Genießer-Party auf drei Ebenen schickt die Gäste auf einen kulinarischen Parcours, an dessen Stationen edelste Delikatessen bereit gehalten werden. Diesmal im Fokus: Südamerika mit der prallen Vielfalt seiner Küche, flankiert von den besten Tropfen aus den Weinkellern Chiles und Argentini-ens. Und natürlich fehlen auch exotische Früchte und Cocktails, die nach Sonne schmecken, süße Versuchungen und Kaffee-Spezialitäten nicht. Bei Songs von Jimmie Willson, eskortiert von brasilianischen Tänzerinnen, soll diese Nacht einfach unvergess-lich werden.

Mit der temperamentvollen Wein- und Genussparty „Paar Excellence“ wird am 27. Oktober gleich weiter gefeiert. Platz

gibt’s auch hier genug, denn das Atrium Hotel macht seinen Gästen alle Türen auf. Mit dabei sind die Hotel Köche sowie die Gastköche Oliver Beer, Ludwigsbahn, Antonio und Maddanle-na Maiurano, Il Mondo, Peter Stein, Stein’s Traube und Stefan Sion mit Spezialitäten aus der Lachsräucherei. Für den weinfro-hen Rahmen sorgen sieben Winzertalente aus Rheinhessen. Sie führen mit den Mainzer Spitzenköchen eine langfristige Bezie-hung, die geprägt ist von der Freude am Genießen und Kom-munizieren. Dass der Funke auch auf die Gäste des Atrium Ho-tels überspringt, darüber ist man sich heute bereits ganz sicher. Neben dem Kochlöffel wird bei Live-Musik auch diesmal wieder das Tanzbein geschwungen.

Neuer Mann an Bord
Neu im Bunde der Taste-Tival-Akteure ist Frank Gebert, Geberts Weinstuben. Unter dem Motto „Mainzer Gastlichkeit neu erle-ben“ hat er im Kreise der Feinschmecker für Furore gesorgt. Das in 2007 vom Vater übernommene Restaurant ist auf gutem Weg und lässt Genießer im siebten Himmel schweben. Für seine Pre-miere beim Taste-Tival hat Frank Gebert Verstärkung aus Dei-desheim angefordert. Dem Lockruf folgt sein besternter Koch-Kollege Stefan Neugebauer vom Restaurant Schwarzer Hahn. Beide Herd-Helden werden am 28. Oktober gemeinsam aufko-chen. Den Abschluss bildet eine süße Küchenparty. Das alles wird für Turbulenzen sorgen, denn der Schwarze Hahn fliegt zum ersten Mal zu den Taste-Tival-Gästen nach Mainz, und auch Gebert gibt sein Debut. Am 28. Oktober ist es soweit.

Immer dem Wein hinterher
Gute Nachrichten auch für die Fans der beliebten Rheinhessen-Tour, die traditionell am 1. November stattfindet. Am Rhein und in den Hügeln des Rheinhessischen Reblandes gibt es wahre Perlen zu entdecken. Ausgezeichnet ist gleich die erste Station, die besucht wird, das Weingut Raddeck in Nierstein. Es wird nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet.
Schule macht seit geraumer Zeit auch das Weingut Hemmes in Bingen-Kempten. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Im al-ten Schulhaus und den angrenzenden Gemächern sind Wein-verkostungen ein ganz besonderes Vergnügen. Da macht es richtig Spaß, noch einmal die Schulbank zu drücken. Mit ihren Weinen holt die Familie Hemmes regelmäßig Preise ab. Den Gästen der Rheinhessen-Tour will man gerne einschenken.

Von der Schulbank ins Kloster führt der Weg der Rheinhessen-Tour 2012. In Wasems Kloster Engelthal in Ingelheim warten auf die Weinreisenden viele Leckerbissen: Ein traumhaftes Ensem-ble, Weine, die man nicht mehr vergisst und eine weinverrückte Familie. Die Wasems haben einige Kollegen der Selection Rheinhessen eingeladen und präsentieren gemeinsam mit ihnen Traumstoff made in Rheinhessen.
Jürgen Hofmann ist durch die ganze Welt getingelt. Immer dem Wein hinterher. Heute ist er sesshaft geworden und freut sich auf Besuch in Appenheim. Hier betreibt er das Weingut Hofmann, ein Familien-Weingut. Ein weiterer Betrieb, das Weingut Willems-Willems an der Saar, gehört mit zum Familien-Besitz. Und so tref-fen sich Schiefer und Muschelkalk im Glas. Wie das schmeckt, das können alle erfahren, die mit der Rheinhessentour auf Tour gehen.

An allen Stationen der Rheinhessen-Tour sind die Taste-Tival-Köche aktiv und verwöhnen die Gäste.

Sektival, Luxus-Knollen, Geheimnisse und Lachsalven
Echt prickelnd verspricht das erste Mainzer Sektival am 3. November in den historischen Gemäuern des Kupferbergs zu wer-den. Für’s Taste-Tival eine neue Spielfläche in bewährten Hän-den. Am Kupferkessel agiert Eva Eppard, die im Restaurant Kupferberg Terrassen ihre neue kulinarische Heimat gefunden hat. Ihr zur Seite steht Nachbar André Büsselberg vom Novotel Mainz. Und hinter den Kulissen wirkt Urgestein Frank Brunswig. Li-ve Musik, Sekt und Prosecco sollen für ein permanentes Stim-mungshoch sorgen. Zu den Höhepunkten des Abends gehören neben einer gekonnt inszenierten Dessous Modenschau auch ein Mitternachts-Feuerwerk.
Ein Feuerwerk für den verwöhnten Gaumen bereiteten Sternekoch Tim Meierhans und sein Team vom Favorite Restaurant vor. Trüffel satt in immer neuen Variationen wird’s geben. Und eins ist ganz gewiss: Bei der siebten Trüffel-Gala am 5. November läuft Tim Meierhans zur Hochform auf. Das Solo für Tim ist ein Muss für alle, die verrückt sind nach der Luxus-Knolle. Die begleitenden Weine sind mit viel Weinverstand ausgesucht und machen dem edelsten aller Pilze alle Ehre. Zur Einstimmung findet ein Champagner-Empfang mit feinstem Fingerfood statt.

Freunde im Geiste und am Herd will sich auch diesmal wieder Klaus Heidel, Herr über alle Töpfe und Pfannen im Imperium von Andreas Gaul, einladen. Was im Detail zu erwarten steht, wird gerade komponiert und in Kürze ventiliert.
Das Beste zum Schluss – „das ist doch Stuss“, so reimt Frank Brunswig, Chef im Restaurant der Stadt Mainz in Harxheim. Die kulinarische Außenposition von Mainz wird auch in diesem Jahr wieder prominent besetzt sein. Neben einem närrischen Menü in mehreren Aufzügen, das die Geschmacksknospen tanzen lassen soll, werden auch die Lachmuskeln strapaziert. Das ist immer so, wenn Brunswig vorlegt und seine Freunde einlädt. Und wenn man sich zudem noch wagt, den 11.11. als Veran-staltungs-Termin zu wählen, dann ist der Spaßfaktor einfach mit dabei. So geht’s in Mainz. Bisher hat’s noch allen geschmeckt, und die Taste-Tival-Events waren im Nullkommanix ausgebucht. Will man sich einen Platz oder gar mehrere an den Tischen erobern, ist Eile geboten.

Weitere Informationen und Buchungen bei den einzelnen Be-trieben oder unter www.tastetival.de

Die Rheinhessen-Tour ist diesmal bei der Touristik Centrale Mainz, Tel. 06131 28 621-0 zu buchen. Eine Buchung kann auch per e-mail unter tourist@info-mainz.de erfolgen.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Benefiz Golf Turnier für Strassenkids
Heute wollen wir Sie auf ein besonderes Turnier am 6. Juni 2010 auf dem Lakes Course unserer Golfanlage aufmerksam machen: Mit dem offenen und vorgabewirksamen Benefiz-Golfturnier bieten wir Ihnen einen genussvollen Turniertag auf Sch [...] mehr
Email
Print