Profikoch Steffen Henssler: “Das ist die anstrengendste ‘Promi Kocharena’, die ich je hatte – ich schwitze wie ein Wasserbock!”

Es dampft, brodelt und kocht – mittendrin duelliert sich Profikoch Steffen Henssler in der nächsten Ausgabe der VOX-Kochshow “Promi Kocharena” mit Sängerin Jasmin Wagner, Moderator und XXL-Tester Jumbo Schreiner, “Supertalent”-Jurorin Motsi Mabuse und Schauspieler Moritz A. Sachs. Die von den prominenten Hobbyköchen ausgewählten Lieblingsgerichte muss Henssler spontan aus den gleichen Zutaten und ohne Rezept  Zubereiten. Dabei läuft die Uhr permanent gegen die Köche. Dem Gewinner eines Ganges winken 3.000 Euro für einen karitativen Zweck seiner Wahl. Doch das Urteil über das kulinarische Talent fällt wie immer die Jury: Bei den Punktevergaben sorgt Restaurantkritiker Heinz Horrmann für feuchte Hände, “VITAL”-Chefredakteurin Katja Burghardt für erhöhten Blutdruck und der Gourmet und Fußballmanager Reiner Calmund lässt nicht nur den Boden erzittern.

Im ersten Gang muss sich der Starkoch Steffen Henssler gleich allen vier Kontrahenten alleine stellen. Schließlich geht es im Teamgang zu Beginn nicht nur um die Punkte der Jury, auch die fünf Extrapunkte für die Seite, die mehr Fingerfood an das Publikum verteilen kann, wollen ergattert werden. Wer schafft es, den Hunger der Zuschauer zu stillen und mehr Fingerfood zuzubereiten? Das Team der Promis oder Steffen Henssler? Moderator Florian König sieht jedenfalls eine Verbindung zum Gericht und zum Hamburger Starkoch: Mini-Hamburger. Am Ende vergibt Juror Heinz Horrmann sogar die Sternewertung – doch wer sahnt die Bestwertung ab? Die Underdogs oder der Meister?

Zur inoffiziellen Ausgabe von “Let’s Dance” ruft dagegen Moderator Jumbo Schreiner auf. Bereits zu Beginn seines dritten Ganges – “Country-Sandwich mit getrüffeltem Kartoffelpüree” – betätigt er den Joker-Buzzer und ruft sich die Hilfe von “Let’s Dance”-Teilnehmer Moritz A. Sachs herbei. Nicht etwa, um sich bei der Zubereitung eines Halbzeitsnacks unter die Arme greifen zu lassen, sondern um seinen Konkurrenten Steffen Henssler mit ein paar Rumba-Übungen abzulenken. Streng beäugt wird Hensslers Tanzeinlage von “Let’s Dance”-Jurorin Motsi Mabuse. Kann Jumbo Schreiner seinen Zeitvorsprung nutzen oder verliert der XXL-Tester mit Schuhgröße 50 selbst noch den Koch-Takt? Tanzen muss auch Moderator Florian König während des zweiten Ganges, als ihm Jasmin Wagner die “Moves” aus ihren bekannten “Blümchen”-Hits beibringen will. Doch überzeugt sie auch mit ihrer Kochchoreographie “Hamburger Backfisch mit Roter Bete” oder kriegt der “Bumerang” die Kurve nicht?

“Im richtigen Leben würde jetzt Mutter Beimer kommen und Klausi helfen”, scherzt Kommentator Heiko Wasser, als “Lindenstraße”-Darsteller Moritz A. Sachs gegen Steffen Henssler im vierten Gang seine “Roulade von der Kalbsniere mit Pommes Frites” zubereitet. Juror Reiner Calmund steht allerdings gar nicht auf die leckeren Innereien und lässt sich von einem Zuschauer bei der Beurteilung beraten. Nicht nur im Teamgang darf sich das Publikum somit auf köstliche Probe-Portionen freuen.

Das große Ziel für jeden Profikoch ist in der “Promi Kocharena” der glatte 5:0-Sieg. Kann Steffen Henssler dieses Meisterwerk vollführen oder stellen ihm seine prominenten Herausforderer das ein oder andere Mal ein Bein? Fakt ist: “Das war die anstrengendste ‘Promi Kocharena’, die ich je hatte – ich habe geschwitzt wie ein Wasserbock”, so Henssler. Die “Promi Kocharena” am 11.03.2012 um 20:15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:

  1. Gang: Promi-Team: Mini-Hamburger (20 Minuten Zubereitungszeit)
  2. Gang: Jasmin Wagner (31): Hamburger Backfisch mit Rote Bete (20 Minuten)
  3. Gang: Jumbo Schreiner (44): Country-Sandwich mit getrüffeltem Kartoffelpüree (20 Minuten)
  4. Gang: Moritz A. Sachs (33): Roulade von der Kalbsniere mit Pommes Frites (25 Minuten)
  5. Gang: Motsi Mabuse (30): Teig-Nocken mit Vanillesauce (20 Minuten)

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Cookart 2009: Kochen auf und vor heißen Öfen
Eine Prise Staunen, etwas Verzauberung und jede Menge Gaumenfreuden waren Freitagabend die Zutaten beim „cookart 2009“ im scalaria Eventresort in St. Wolfgang. In der Küche hatten unter dem Motto „Heiße Öfen für coole Ladys“ [...] mehr
Email
Print