Hot Pot – Eintöpfe lecker gewürzt

Deftige Eintöpfe wärmen nicht nur den Magen, sondern auch das Herz! Wenn die Tage langsam kühler werden, die ersten herbstlichen Stürme toben und der Regen an die Scheiben prasselt, ist es wieder Zeit für ein herzhaftes, gehaltvolles Essen.

 

Eintöpfe mit Wärmepotenzial

 

Für leckere Eintöpfe werden gesundes Gemüse, nahrhaftes Fleisch und aromatische Gewürze zusammen in einen Topf oder in eine Kasserolle gepackt. Hierfür passt jetzt besonders Gemüse der Saison wie Weißkraut, Kartoffeln, Lauch, Bohnen oder Kürbis. Dieses ist nicht nur frisch verfügbar, sondern durch einen hohen Anteil an Ballaststoffen zudem sehr bekömmlich.

 

Die Zubereitung von Eintöpfen oder kräftigen Suppen ist denkbar unkompliziert und einfach. Zunächst müssen die Zutaten klein geschnitten oder gewürfelt werden. Dann kommen diese zusammen in einen Topf und dürfen dort eine gute Zeit lang vor sich hin köcheln. Oder die Zutaten werden in eine Kasserolle geschichtet und dürfen dann im Backofen schmoren. Eintöpfe lassen sich also hervorragend vorbereiten und sind so das perfekte Familienessen. Aber auch Gäste freuen sich über einen &bdquoHot Pot“ in kuscheliger Atmosphäre.

 

Gewürze mit Wärmepotenzial

 

Natürlich dürfen für den richtigen Geschmack die Gewürze nicht fehlen. Gewürze sorgen für schmackhaftes Aroma in den heißen Töpfen. Traditionell eignen sich hierfür Lorbeerblätter, Thymian oder auch Bohnenkraut. Aber es gibt Gewürze, die nicht nur für guten Geschmack sorgen, sondern zugleich eine wärmende Wirkung besitzen. In Pfeffer, Muskatnuss und Nelke finden sich Substanzen, die die Durchblutung sowie den Kreislauf anregen und somit auch von innen erwärmen. Beim Pfeffer ist dies der Scharfstoff Piperin, bei der Muskatnuss sowie bei der Nelke sind dies die ätherischen Öle. Auch Chili und Ingwer sorgen mit ihren Scharfstoffen für eine innere Erwärmung. Wer also mag, der darf ruhig vor dem Servieren noch eine Prise gemahlenen Chili oder Ingwer an Eintöpfe und Suppen geben, um deren wärmende Eigenschaften noch zu steigern.

 

Rezepte mit Wärmepotenzial

 

Verschiedene würzige Warmmacher haben wir, gemeinsam mit anderen schmackhaften Zutaten, in vier ausgesuchten Rezepten zusammengestellt.

 

Herzhafter Bohneneintopf

 

Kräftiges Rindfleisch und dreierlei Bohnen, zusammen mit Suppengrün, sowie Zwiebel in einer Fleischbrühe gegart und mit Lorbeerblatt, Bohnenkraut, Knoblauch, Nelken sowie Pfeffer aromatisch gewürzt, sind die Zutaten für diesen herzhaften Eintopf.

 

Deftiger Weißkohl-Lamm-Eintopf

 

In der Tradition eines echten “Irish Stew“ zeigt sich diese Eintopf-Variante. Hierfür wird Lammfleisch gemeinsam mit Zwiebeln, Kartoffeln und Weißkohl in einen Topf geschichtet und klassisch mit Thymian, Lorbeerblättern, Pfeffer und Sellerie-Salz gewürzt.

 

Schmackhafter Curry-Graupen-Eintopf

 

Der Eintopf aus zartem Hähnchenbrustfilet, Graupen (einem Getreideerzeugnis aus Weizen), Kartoffeln und Weißkohl erhält durch Curry und Soja Sauce eine interessante, asiatisch inspirierte Note.

 

Cremige Kürbis-Suppe

 

Das Trendgemüse des Herbstes darf natürlich nicht fehlen: Kürbis. Hier wird Hokkaido-Kürbis mit Lauch, Karotte, Kartoffeln sowie den Gewürzen Pfeffer und Muskatnuss zu einer cremigen Suppe verarbeitet, die als besondere Einlage frittierte Kürbisfäden (“Stroh“) erhält.

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
CHEF COLLECTION Informiert
Mitwirkende Starköche: Ivo Adam, Juan Amador, Heiko Antoniewicz, Christian Bau, Sven Elverfeld, Kevin Fehling, Nils Henkel, Alexander Herrmann, Michael Hoffmann, Johannes King, Patrik Kimpel, Fred Nowack, Tim Raue, Joachim Wissler, Eck [...] mehr
Email
Print