Der Countdown läuft: In vier Wochen eröffnet Frank Buchholz das Bootshaus

28 Tage, 28 Kreuze im Kalender – Frank Buchholz zählt die Tage bis zum Startschuss für sein zweites Restaurant am Rheinufer. Am 1. April öffnet das Bootshaus auf dem Gelände des 1848 gegründeten Mainzer Rudervereins, der auch das Leistungszentrum des Landesruderverbandes Rheinland-Pfalz ist, seine Pforten und bietet täglich gutbürgerliche Küche. Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Abendessen und Eventbereich, das Bootshaus ist ein Alleskönner. Doch bis die ersten Gäste kommen, stehen für den rheinhessischen Lokalmatador Buchholz noch letzte Arbeiten an.

 

Hämmern, bohren, Möbel schieben: Es ist viel los am Mainzer Winterhafen. LKWs bringen Stühle, Lampen und Tische zum Bootshaus – eben alles, was man für die Ausstattung eines neuen Restaurants braucht. Und es wird nicht irgendein Restaurant sein. Perfektionist Buchholz überlässt bei der Einrichtung seines zweiten Restaurants nichts dem Zufall. Lieber packt er selbst die Kartons und Kisten aus und ordnet die Tische noch einmal neu an. Schließlich soll bis zum 1. April alles einwandfrei sein. „Bald ist es soweit, ich freue mich schon sehr auf die Eröffnung“, sagt Buchholz. „Das Bootshaus ist etwas ganz Besonderes für mich. Von der Planung über den Bau bis jetzt zu den letzten Handgriffen war ich maßgeblich am Projekt beteiligt. Ähnlich muss es einem Schiffsbauer gehen, dessen neues Boot zum ersten Mal die Segel setzt“, so der Sternekoch weiter.

 

Das Bootshaus trägt das Nautische nicht nur im Namen, sondern greift das Boots-Thema auch in der Einrichtung auf. Eine klare Linienführung und helle Farben dominieren das Interieur. Wer durch die voll verglasten Panoramascheiben direkt auf den Rhein blickt, wähnt sich fast auf einem Schiff. Die Küche lässt allerdings größeren Spielraum als eine Schiffskombüse. Frank Buchholz serviert in der neuen Location gutbürgerliche Gerichte, mit denen er den Gästen die etwas bodenständigere Küche in guter Qualität zurückbringen möchte. Basis dafür sind die Zutaten: „Wie auch im Restaurant Buchholz in Gonsenheim setze ich auf regionale und frische Ausgangsprodukte“, erklärt der Wahlrheinhesse. Tagsüber wird Frank Buchholz so oft wie möglich im Bootshaus präsent sein, abends begrüßt er weiterhin im Sterne-Restaurant in Gonsenheim seine Gäste.

 

Das Bootshaus ist nicht nur stylishes Restaurant, sondern auch ideales Ausflugsziel für Rad- oder Bootstouren und eine schöne Alternative zum Kaffeeklatsch im heimischen Wohnzimmer. Eine eigene Konditormeisterin sorgt täglich für süßen Nachschub. Auch Gesellschaften sind im Bootshaus willkommen. Egal ob Hochzeiten, Firmenfeiern oder private Weihnachtsfeiern, die Location bietet Platz für bis zu 350 Personen.

 

Das Bootshaus hat ab April täglich von 11 bis 23 Uhr geöffnet. Reservierungen und Buchungsanfragen für den Eventbereich werden unter 06131/971-3674 oder per Mail gerne entgegen genommen.

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Comments are closed.

Begehrte Gastronomie-Auszeichnung des Aral-Schlemmeratlas 2011 geht nach Kernen
Das Restaurant Malathounis ist das "Ausländische Restaurant des Jahres 2011!". Dem Restaurant Malathounis in Kernen wurde die begehrte Auszeichnung vom Restaurantführer „ARAL-Schlemmer Atlas“ des Busche-Verlags verliehen. „Liebe, Le [...] mehr
Email
Print