Ausgezeichnet: Schweden gewinnt Silber beim “Bocuse d’Or”

Schweden hat auf kulinarischem Gebiet viel zu bieten und muss sich nicht hinter anderen kulinarischen Nationen verstecken.

 

Das hat nun wieder der kulinarische Wettbewerb “Bocuse d’Or” bewiesen, der am 23. und 24. Januar 2011 in Lyon stattfand. Hier trafen sich Meisterköche aus aller Welt, um den besten unter ihnen auszuzeichnen. Dabei musste sich der schwedische Teilnehmer Tommy Myllymäki mit dem Silberrang nur dem Dänen Rasmus Koefoed geschlagen geben. Bronze erhielt der Norweger Gunnar Hvarnes.

 

Tommy Myllymäki gewann bereits 2007 den Titel “Koch des Jahres” in Schweden und hatte – wie alle anderen Teilnehmer auch – lediglich fünf Stunden Zeit, um ein Fleisch- und ein Fischgericht zuzubereiten. Tommy Myllymäki betreibt am See Öljaren in der Provinz Sörmland das Restaurant und Hotel “Julita Värdshus”.

 

Der Wettbewerb “Bocuse d’Or” wird auch als Koch-WM bezeichnet und war Teil der weltgrößten Essens-, Restaurant-, und Gastronomiemesse. Schweden hat hier seine aktuelle Initiative “Schweden – die neue kulinarische Nation” präsentiert, in deren Zentrum landwirtschaftliche Naturprodukte standen, die unter anderem von S. K. H. Prinz Carl-Philip, Wirtschaftsministerin Ewa Björling und Agrarminister Eskil Erlandsson verkostet wurden.

 

Weitere Informationen zum kulinarischen Schweden gibt es unter www.visitsweden.com.

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Über die Zukunft der Sterneküche
Zur 1. Creative Stage werden 23 Spitzenköche im Unilever-Haus erwartet Zu Anfang des Jahres stehen in Hamburg die neuesten Innovationen und Trends der Kochkunst im Zentrum. Die 1. Creative Stage präsentiert von Knorr Professional bildet [...] mehr
Email
Print