BioFach 2011: Welternährung im Fokus – auch bei hawos Getreidemühlen

Immer mehr Produkte sind „bio“. Das Angebot wächst, die Angebots-Palette wird immer breiter. Das kann man sehen und lesen, fühlen und schmecken. Zum Beispiel auf der BioFach in Nürnberg. Diesmal setzt die Weltleitmesse für Bio-Produkte ihren Fokus auf das Thema Welternährung. Getreide ist Weltnahrungsmittel Nummer eins. Auch bei hawos kornmühlen GmbH dreht sich alles um die kleinen Körnchen und deren Verarbeitung. Seit nahezu 30 Jahren baut die Mühlen-Manufaktur Getreidemühlen für den täglichen Bedarf. hawos Getreidemühlen mahlen in vielen Ländern der Welt – von Aserbaidschan bis Zypern.

 

Auch in den entlegensten Winkeln der Welt, wo es keinen Strom gibt, sind hawos Mühlen im Einsatz – zum Beispiel die handbetriebene „Rotare“. In den Entwicklungsländern legen die Menschen oft viele Kilometer zurück, um sich ihr Getreide mahlen zu lassen. Aber auch in den Industrie-Nationen gibt es viele Anhänger der Handmühle „Rotare“. Puristen schwören auf sie. Die starke Handmühle mahlt nicht nur Getreide sondern auch Mais und Reis. Der 3-fach übersetzte Kettenantrieb in Verbindung mit den 125 mm großen Mahlsteinen sorgt für lockeres, feines Mehl ohne großen Kraftaufwand.

 

Mit der Zunahme der kleinen Haushalte in unseren Breitengraden erfreut sich die hawos „Easy“ großer Beliebtheit. Auch Singles und Einsteiger greifen gerne auf die „Easy“ zurück. Mit einer Stellfläche von nur 15 x 15 Zentimeter passt die „Easy“ selbst in die kleinste Küche. Drinnen steckt ein 360-Watt-Industriemotor, der von einem stabilen Gehäuse aus Buche Multiplex umgeben ist.

 

Nach wie vor liegen Getreidemühlen aus Naturmaterialien im Trend. Holz ist Trumpf. Doch weil die Zahl der Menschen, die sich gesund ernähren möchten, ständig steigt, hat man bei hawos auch ein Modell im Portfolio, das ein bisschen anders als all‘ die anderen Mühlen aussieht. Die „Novum“ präsentiert sich in einem Gehäuse aus schlagfestem Kunststoff und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Sie arbeitet extrem leise und besteht nur aus wenigen Teilen. Das erlaubt einfaches Zerlegen, wenn einmal eine gründliche Reinigung angesagt ist. Ein weiteres Plus ist ihre Kindersicherung.

 

Hawos führt insgesamt 12 verschiedene Haushaltsmühlen sowie auch die Gewerbemühle „Pegasus“. Die Preise rangieren von EUR 219,- bis EUR 1.500,-. Erst kürzlich wurde wieder eine Mühle von hawos Testsieger. Auf der BioFach ist die Mühlen-Manufaktur in Halle 6, Stand 128 anzutreffen. hawos ist von Anfang an mit dabei auf der Messe, und die Mannschaft sieht mit großer Freude, dass Bio immer mehr Menschen interessiert.

 

Über hawos Mühlen-Manufaktur:

 

Seit über 30 Jahren baut Ralf Pigge Getreidemühlen. Aus Überzeugung. Er setzte auf Nachhaltigkeit – auch wenn dieser Begriff erst viel später Karriere machte. Erfolg hatte der Mühlenbauer aus Überzeugung von Anfang an. Ralf Pigges’ Ideen, die er in die „hawos kornmühlen GmbH“ einfließen lässt, kommen an. Damals und heute. Seit 1992 ist Pigge Geschäftsführer und leitet das Unternehmen. Firmensitz ist Bad Homburg/Taunus. Im Ortsteil Ober-Eschbach gibt es einen Showroom im Fachwerkhaus. Auf Anmeldung können hier alle Geräte besichtigt und ausprobiert werden.

 

Hochwertige Materialien, präzise Verarbeitung und hohe Sicherheits-Standards machen hawos heute zu einem der führenden deutschen Hersteller im Kernsegment Getreidemühlen und Flocker.

 

Die langlebigen Mühlen aus hawos Mühlen Manufaktur stehen für Mahlkomfort in handwerklicher Perfektion. Gefertigt werden die Geräte in einer qualifizierten Behindertenwerkstatt, denn hawos ist ein sozial engagiertes Unternehmen. Die Abteilungen Entwicklung und Qualitätssicherung befinden sich am Firmensitz in Bad Homburg. Hier werden auch Reparaturen durchgeführt. Mahlgeschwindigkeit, Feinheitsgrad und Geräuschentwicklung werden immer so lange optimiert, bis sie den hohen Qualitätsanforderungen der Marke hawos genügen. Erst dann dürfen sich die Geräte draußen im Leben bewähren. Viele Jahre lang begleiten sie Menschen, die sich verantwortungsvoll ernähren möchten und auf die volle Kraft aus dem Getreide setzen.

 

hawos kombiniert präzise Mahlleistung und Langlebigkeit mit zeitlosem Design und hochwertigen Materialien. Das für den Corpus verwendete Holz stammt überwiegend aus PEFC (Programme for the Endorsement for Forest Certification Schemes) zertifiziertem Wald, der unter Gewährleistung ökologischer, sozialer und ökonomischer Standards bewirtschaftet wird.

 

Die hawos-Mühlen sind für alle Getreidesorten geeignet. Das Steinmahlwerk ist aus Korund in Keramik gefertigt. Der eigens für hawos entwickelte Motor ist durch einen hohen Kupferanteil und einen Überlastschalter vor Überhitzung geschützt. So sind die hawos- Mühlen auch für Dauerbetrieb bestens gerüstet. Sie sind mit dem TÜV/GS-Zeichen zertifiziert und haben eine zehnjährige Garantie ab Kaufdatum.

 

hawos Getreidemühlen und Flocker gibt es im Naturkosthandel und in Reformhäusern, in gut sortierten Haushaltswaren-Geschäften und in ausgewählten Kaufhäusern. Sie können auch im Internet unter www.hawos.de bestellt werden.

 

Weitere Informationen:
hawos kornmühlen GmbH, Ober-Eschbacher Straße 37, 61352 Bad Homburg, Tel. 06172 40 12 00. E-mail: info@hawos.de; Internet: www.hawos.de

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Cayenne-Pfeffer - Der Scharfmacher bringt Pep in die Küche
Unser bestes Rezept gegen Kälte und Winterblues ist ein Teller voll mit köstlichen Verheißungen. Und wenn dabei noch rassige Chilischärfe ins Spiel kommt, ist das Gaumenglück perfekt. Chilischoten, eigentlich die Beerenfrüchte eines [...] mehr
Email
Print