10 Tipps für die Ernährung bei Kinderwunsch!

Wer sich ein Baby wünscht, kann einiges tun, um seinen Körper auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Mit der richtigen Ernährung kann sowohl die weibliche als auch die männliche Fruchtbarkeit gesteigert werden. Außerdem versorgt der Körper der Mutter das Baby ab dem ersten Tag der Schwangerschaft mit Nährstoffen und bei ungesunder Ernährung auch mit Giftstoffen. Wer also ab Kinderwunsch auf eine ausgewogene Ernährung Acht gibt, kann nicht nur etwas für die Fruchtbarkeit tun, sondern auch für die Gesundheit seines Babys.

Um Ihnen die richtige Ernährung ab Kinderwunsch zu erleichtern, haben wir Ihnen 10 hilfreiche Tipps zusammengestellt:

1.Essen Sie viel grünes Gemüse
In Spinat, Salat und Rosenkohl aber auch in Spargel, Erdbeeren und Hefe ist viel Folsäure enthalten. Das B-Vitamin Folsäure fördert die Blutbildung, die Entwicklung des Gehirns, das Wachstum und die gesunde Entwicklung der Neven. Folsäure hat also für das ungeborene Kind während der gesamten Schwangerschaft, insbesondere aber in den ersten Wochen eine spezielle Bedeutung. Der Aufbau eines bestmöglichen Folsäurespiegels beansprucht rund vier Wochen. Lebensmittel mit Folsäure sollten also ab Kinderwunsch fester Bestandteil der Ernährung werden!

2.Greifen Sie zu möglichst fettarmen Fleischsorten
Fleisch spendet viel Eiweiß, das wichtig ist für den Stoffwechsel und dem Körper unter anderem hilft, Eisen zu transportieren. Insbesondere Rindfleisch enthält zusätzlich wichtige Folsäure. Achten Sie aber darauf, eher mageres Fleisch zu sich zu nehmen. Schweinefleisch enthält viel Fett, was dem Körper nicht gut tut.

3.Ab Kinderwunsch: Milchprodukte für den Eiweißhaushalt
Eiweiß ist der Grundbaustein der Zellen aller Lebewesen. Besonders in Milchprodukten ist das Protein reichlich zu finden. Außerdem enthalten Milchprodukte Zink, das unter anderem hilft, Schwangerschaftsstreifen zu reduzieren. Nehmen Sie also Milch, Buttermilch und Joghurt in Ihren Ernährungsplan auf. Verzichten Sie dabei möglichst auf Joghurts, die Zucker enthalten. Gesünder sind Naturjoghurts, die man beispielsweise mit frischem Obst verfeinern kann.

4.Achten Sie bei Ihrer Ernährung auf Vollkornprodukte
Vollkornprodukte, wie Vollkornbrot und -nudeln enthalten viele B-Vitamine. Besonders reich sind sie an Vitamin B2. Vitamin B2 ist wichtig für die Energiegewinnung und die Linse des Auges. Außerdem hilft es beim Aufbau von Haut und Nägeln. Wenn Sie gerne Müsli mögen, empfehlen wir Haferflocken in die Ernährung ab Kinderwunsch aufzunehmen. Haferflocken enthalten Vitamin B1. Vitamin B1 wird benötigt für Nervensystem, Gehirn, Herz und Muskeln.

5.Obst als Nährstofflieferant für Sie und Ihr Baby
Bananen vorsorgen Sie und Ihr ungeborenes Baby mit Vitamin B5. Vitamin B5 unterstützt das Immunsystem wie auch die Nerven, Herz- und Muskelleistung und die Sehkraft. Auch gut für das Immunsystem ist Vitamin C. Weiterhin unterstützt es beispielsweise das Bindegewebe, die Blutgefäße und hilft bei der Festigung und Glättung der Haut. Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen und Mandarinen enthalten hochkonzentriertes Vitamin C. Auch heimische Früchte wie beispielsweise Äpfel, Kirschen, Himbeeren und Erdbeeren enthalten viele gesunde Vitamine. Greifen Sie also ab Kinderwunsch und in der Schwangerschaft ordentlich zu!

6.Trinken Sie viel!
Trinken Sie viel Wasser, Tee sowie zuckerfreie Säfte. Flüssigkeit hilft Schadstoffe aus dem Körper abzutransportieren. Außerdem helfen Getränke die gesunde Funktion der Organe zu fördern. Wichtig: Zu viel Kaffee und Alkohol können der Entwicklung Ihres Kindes schaden. Selbst wenn Sie also noch nicht schwanger sind, empfehlen Ernährungsexperten den Konsum zumindest stark zu reduzieren. Viele Frauen erfahren von Ihrer Schwangerschaft erst nach einigen Wochen – beginnen Sie mit der Umstellung Ihrer Ernährung also besser zu früh als zu spät.

7.Streichen Sie Süßigkeiten ab Kinderwunsch weitgehend aus Ihrer Ernährung!
Bei einigen werdenden Müttern wie auch bei vielen Frauen in der Stillzeit ist der Appetit auf Süßigkeiten recht groß. Versuchen Sie aber den Verzehr ab Kinderwunsch zu reduzieren. Süßigkeiten enthalten viel Zucker und viele Kalorien, sind aber so gut wie frei von Nährstoffen. Vielen Frauen fällt der Verzicht leichter, wenn sie ihre Ernährung von Schokolade & Co. auf frisches Obst umstellen.

8.Reduzieren Sie Ihren Kaffeekonsum!
Dass auf Alkohol und Zigaretten ab Kinderwunsch und in der Schwangerschaft verzichtet werden sollte ist bekannt. Die Ergebnisse unterschiedlicher Studien zum Konsum von Koffein sind widersprüchlich: Während einige Experten zumindest beim Mann eine erhöhte Samenaktivität nachweisen, sprechen andere Wissenschaftler von einer Reduktion der weiblichen Fruchtbarkeit. Unsere Empfehlung: Beschränken Sie sich auf maximal eine Tasse Kaffee oder ein Glas Cola pro Tag. Spätestens in der Schwangerschaft ist es ohnehin ratsam auf Koffein zu verzichten.

9.Auch Mann kann etwas für seine Ernährung beim Kinderwunsch tun!
Die Ernährung Ihres Partners hat maßgeblichen Einfluss auf seine Samenqualität. Da die Gründe für Unfruchtbarkeit genauso häufig beim Mann wie bei der Frau liegen, empfiehlt es sich gemeinsam ab Kinderwunsch auf eine gesunde Ernährung zu achten. Zu zweit ist eine Umstellung der Ernährung einfacher und es macht mehr Spaß neue Rezepte auszuprobieren!

10.Ein sinnvollzusammengestelltes Nährstoffprodukt kann bei der Versorgung helfen.
Die Entwicklung Ihres Kindes kann maßgeblich von einer ausreichenden Nährstoffversorgung beeinflusst werden. Es ist ratsam mit der Zufuhr entsprechender Nährstoffe bereits ab Kinderwunsch zu beginnen. Sinnvoll zusammengestellte Nährstoffkapseln können Ihnen helfen, eine Unterversorgung zu vermeiden. Insbesondere die für die Entwicklung des ungeborenen Kindes wichtige Folsäure sollte rechtzeitig zugeführt werden.

Unser Tipp für eine ausgewogene Versorgung mit Nährstoffen ab Kinderwunsch und in der Schwangerschaft: BabyFORTE FolsäurePlus

BabyFORTE FolsäurePlus Nährstoffkapseln sind abgestimmt auf die 2-Folsäure-Bedarfsphasen ab Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit. Ab Kinderwunsch und in den ersten 12 Schwangerschaftswochen versorgen 2 Kapseln täglich Sie mit wichtigen Nährstoffen und decken den erhöhten Folsäurebedarf. Ab der 13. Schwangerschaftswoche und bis zum Ende der Stillzeit genügt 1 Kapsel BabyFORTE FolsäurePlus für die Deckung des Nährstoffbedarfs von Ihnen und Ihrem Baby.

Versorgen Sie also sich und Ihr Baby zusätzlich zu einer gesunden Ernährung mit vielen wichtigen Nährstoffen. Im Gegensatz zu vielen anderen Folsäureprodukten muss BabyFORTE FolsäurePlus während der Schwangerschaft nicht gewechselt werden, um einen ausreichende Versorgung mit Folsäure zu gewährleisten. Außerdem sind Sie und Ihr ungeborenes Baby zu keiner Zeit mit Folsäure und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen unterversorgt. Werden Sie jetzt aktiv!

BabyFORTE FolsäurePlus ist nicht verschreibungspflichtig. Es ist erhältlich unter www.babyforte.de und in Ihrer Apotheke.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Tee auf Knopfdruck
Für viele ist es das beste Getränk der Welt: der Tee. Laut der repräsentativen Frühstücksstudie des Instituts für Markt- und Trendforschung Ears and Eyes im Auftrag des großen Genuss-Portals www.diefruehstuecker.de genießt in Deutsc [...] mehr
Email
Print