Gourmet-Eventreihe startet mit Sternekoch Alan Ogden

Bühne frei für die neue Gourmet-Eventreihe “Michael Goßler & friends” im Traditionsrestaurant Rolandsbogen auf der Burg Rolandseck. Hauptdarsteller ist der Chef de Cuisine Michael Goßler, der sich seit einem halben Jahr mit einer neuen Küchen- und Servicecrew in die Herzen der Gäste kocht. Die Eventreihe startete am 14. Oktober 2010. Kochpartner des Premierenabends ist der Sternekoch Alan Ogden aus Frankfurt.

Gemeinsam mit Alan Ogden hat sich Michael Goßler als Sous Chef 2008 in Frankfurt den ersten Michelin-Stern erkocht. Noch heute sind beide eng befreundet. Der aus den USA stammende Ogden ist bekannt für seine originelle Weltküche. Er setzt auf frische, natürliche Produkte, die er zu kreativen Kompositionen – gerne auch mit exotischen Gewürzen – kombiniert. “Die Idee zu der Gourmetreihe entstand spontan”, verrät der 27jährige Goßler, der seine Ausbildung im Frankfurter Sternerestaurant “Tigerpalast” absolvierte. Geplant sind vorerst vier Gourmetabende pro Jahr, für die Michael Goßler bekannte Köche aus seinem Freundeskreis gewinnen möchte.

Am 14. Oktober wurden Goßler & Ogden die Premierengäste im rolands, dem Gourmet-Restaurant am Rolandsbogen, gemeinsam verwöhnen. Acht Gänge oder besser gesagt “Geschmacksexplosionen” sind geplant – begleitet mit korrespondierende Weinen aus dem Rolandsbogen-Schatzkeller und untermalt mit dezenter live-Pianomusik. Den atemberaubenden Blick vom Rolandsbogen auf das Rheintal, den Alexander von Humboldt “als einen der sieben schönsten Blicke der Welt” bezeichnet hat, und den herzlichen Service gibt es on top dazu.

Fine dining auf Sterne-Niveau

Michael Goßler fühlt sich nach seinen Wanderjahre durch die Sterne-Gastronomie im Traditionsrestaurant Rolandsbogen ausgesprochen wohl: “Alles ist gut so, wie es ist.” Auch weiterhin werden die bekannten Klassiker auf der Karte stehen, wenn auch neu interpretiert. Für die Fine-dining-Gäste will Goßler nur beste Produkte verarbeiten. Ob bretonischer, wild gefangener Steinbutt oder Rehrücken vom Rodderberg-Jäger, die Crew hat alle Lieferanten zu Top-Qualität und Frische verpflichtet. In der Küche ist Kochen auf Sterne-Niveau angesagt, wobei Goßler sich durchaus vorstellen kann, 2012 einen Michelin-Stern zu erreichen. “Bis dahin ist noch ein langer Weg, aber es ist mein Ziel”.

Neu: Kochkurse in kleinen Gruppen

Ab Oktober 2010 gibt Michael Goßler jeden zweiten Dienstag sein Wissen und Können in privaten Kochkursen weiter. Drei Themen stehen derzeit auf dem Programm “Gourmet-Menü für Gäste – wie Sie Ihre Gäste beeindrucken können & was gute Vorbereitung ausmacht”, “So zart wie Fleisch” und “Rund ums Meer”. Der erste Kochkurs “Gourmet-Menü für Gäste”, der im November und Januar wiederholt wird, ist bereits ausgebucht. Gekocht wird in kleinen Gruppen.

Auch im Winter ist der Rolandsbogen eine erste Adresse

Die Gourmetschiene im Restaurant rolands ist nur eine der vielen Facetten, der sich das neue Team um Geschäftsführerin Kristina Knobloch und dem “Vollblutgastronomen” Stefano von Berg am Rolandsbogen verpflichtet fühlt. “Für uns hat der Service am Gast oberste Priorität. Wir wollen ihn hier oben in diesem traumhaften Ambiente nach alter Tradition verwöhnen”. Ob “Gänseessen wie früher”, “Weihnachtsfeier” oder “Candle light Dinner” – das Team am Rolandsbogen hat jede Menge neuer Arrangements kreiert. Damit bleibt der Rolandsbogen auch im Winter eine erste Adresse.

Gelöst ist auch die nicht immer einfache Anfahrt zum Rolandsbogen. “Mit dem unserem Shuttle-Service holen wir die Gäste vom Parkplatz gerne ab.”

Das Restaurant-Konzept

Am Rolandsbogen erwarten den Gast drei Gastronomiebereiche:

ROLANDS bleibt der Geheimtipp für Gourmets und Top-Restaurant der Region. Serviert wird eine feine, saisonale Küche mit kreativen Geschmackserlebnissen. Im Weinkeller lagern über 300 Gewächse von deutschen und internationalen Spitzenweingütern.

FREILIGRATHS SCHATZKAMMER bietet hausgemachte, regionale Produkte für den “Hunger zwischendurch”. Ob traditioneller Apfelkuchen, geschnittener Schinken vom Holzbrett oder Holzofenbrot -alles ist frisch und kommt aus der Region. Außerdem gibt”s im Vespershop jede Menge Köstlichkeiten zu kaufen – von Marmeladen, über Öle bis zu Pestos, zum Verschenken oder Selber-Naschen.

RHEINROMANTIK-TERRASSE für Rheintouristen, Wanderer und Sonnenhungrige. Serviert werden Vesperspeisen und rustikale Gerichte frisch vom Grill. 20 offene Weine stehen zur Auswahl. Legendär ist der frisch gebackene Kuchen nach altem Familienrezept.

Weitere Infos:
Der Rolandsbogen liegt zwischen Bonn und Remagen hoch auf dem Rodderberg. Mit seiner herrlichen Aussicht auf Rheintal und Siebengebirge ist der sagenumwobene Ort seit dem 19. Jahrhundert für Dichter, Denker, Studenten und Müßiggänger ein verklärtes Ausflugsziel der Rheinromantik. Ein einfacher Holzbau aus dem Jahre 1893 wurde 1928 durch ein massives Gebäude in seiner jetzigen Form ersetzt, um dem Gast und Wanderer mit selbst gebackenem Kuchen und anderen Köstlichkeiten aus Küche und Keller zu verwöhnen. 1965 wurde das klassische Ausflugslokal um eine Feinschmecker-Küche ergänzt. Seit 2009 weht nach einer Sanierung der Restaurantgebäude ein frischer Wind auf dem Rolandsbogen. Das junge Team begeistert Touristen ebenso wie Gourmets und Liebhaber anspruchsvoller Feste durch erstklassige Produkte und einen herzlichen, individuellen Service am Gast.

Jeden Freitag wird der Rolandsbogen zur Außenstelle des Standesamtes Remagen.

www.rolandsbogen.de/

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Potsdam kocht ...
"Kochen kann doch Jeder!" - hört und liest man immer wieder. Wie machen es die Profis aber nun wirklich? Diese und viele andere Fragen beantwortet Ihnen Küchenchef Ingo Bassenge gern bei einem seiner Kochk [...] mehr
Email
Print