Di Japanese Cuisine

Der Berliner Kurfürstendamm bietet seit kurzem ein ganz besonderes kulinarisches Highlight – das Di Japanese Cuisine. Hier kann im Haus Nummer 200 der anspruchsvolle Gourmet jetzt exquisite Japanische Küche genießen.

Das offizielle Opening fand am Donnerstag den 23. September 2010 statt. Ab 19:00 Uhr feierten die Inhaber Diana und Ruslan Scharfmann den Start ihres ganz persönlichen Traumrestaurants zusammen mit Freunden und Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft sowie prominenten Gästen aus Berlin und der ganzen Welt.

Die Schauspieler Josefine Preuß und Vinzenz Kiefer, Tanja Wenzel, Janina Uhse und Ulrike Frank (beide GZSZ), Heinz Hormann „Der Hotelinspektor“, die Moderatorinnen Kerstin Linnartz und Maren Gilzer, der Designer Guido Maria Kretschmer, die Sängerinnen Lucy (No Angels) und Bahar (Monrose) sowie viele andere Gäste mehr ließen sich das ausgezeichnete Essen und den Champagner schmecken.

Di – ein Ort, an dem Sie der Hektik des Alltags entfliehen können. Küchenchef Michio Minakami, der schon Gäste in exklusiven Restaurants in ganz Europa wie auch im Hotel Hyatt und im Ritz Carlton in Berlin begeistert hat, verführt mit seinen Kreationen jetzt die Freunde Japanischer Spezialitäten. Neben klassischen Sushi Variationen sowie ausgewählten kalten und warmen Gerichten, empfiehlt es sich, die immer wieder wechselnden Überraschungsmenüs auszuprobieren und sich auf eine spannende kulinarische Reise zu begeben.

Aber nicht nur das herausragende Essen begeistert die Besucher – die einzigartige und moderne Architektur schafft den perfekten Rahmen für kulinarische Erlebnisse. Mit der Eröffnung dieses exquisiten Restaurants glänzt der Ku’damm wieder ein Stück mehr.

http://www.di-restaurant.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Experte warnt vor süßen Snacks in der Schule
Schokoriegel, Kekse und Chips gehören heute zum Standardprogramm als Pausensnacks von Schulkindern. „Eine gesunde Ernährung sollte jedoch anders aussehen“, sagt Dr. Michael Polster, Vorsitzender des Deutschen Netzwerks für Schulverpf [...] mehr
Email
Print