Rendez-vous für Feinschmecker

Gleich zwei kulinarische Stelldicheins bietet das Saarland im Oktober: im Bliesgau steht vom 1. bis zum 10 Oktober Lammfleisch im Fokus, und im Hochwald dreht sich vom 8. bis zum 24. Oktober alles um die Kartoffel.
Bei der 8. Bliesgau-Lammwoche kreieren elf Spitzenköche aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Lothringen in ihren Restaurants Köstlichkeiten mit Lammfleisch auf höchstem Niveau: Mit sieben Michelin-Sternen, fünf Michelin-Bib-Gourmand und zahlreichen Eurotoques-Zertifizierungen punktet die kulinarische Veranstaltungen bei den Gästen. Rudolf Schwarz, KunstSchäfer und Begründer die Bliesgau-Lammwoche, versteht die Bliesgau-Lammwoche als ein regionales Gesamtkunstwerk. Infos im Internet: www.kunstschaefer.de. Tel: Rudolf Schwarz, 06842/ 1693.
Während der Hochwälder Kartoffeltagen wetteifern Gastronomen um die Gunst der Gourmet mit Kartoffelkreationen von einfacher ländlicher Küche bis zu raffinierten Gerichten: Warmer Kartoffelsalat nach Art des Hauses, Kartoffel-Ingwer-Suppe mit rotem Beeteschaum, Lob der Knolle oder Kartoffel trifft Käse – die Menüs lassen leckeres erahnen. Außerdem steuern die Kommunen und Vereine aus dem saarländischen und rheinlandpfälzischen Teil des Hochwalds ein breites Programm mit Wanderungen auf Premiumwegen sowie Kulturveranstaltungen bei. Bei einem Gourmet-Arrangement mit einer Übernachtung im Seehotel Losheim lassen sich die Kartoffeltage genießen. Der Preis pro Person im Doppelzimmer liegt bei 95 Euro.

Kontakt: über die Tourismus Zentrale Saarland, Tel 0681/ 92720-0, info(at)tzs.de, www.kulinarisches.saarland.de. Infos zu den Kartoffeltagen bei der Tourist Info Losheim am See, Tel.: 0 6872/ 9018100 und im Netz http://www.losheim-stausee.de/.

Der andere Wein von der Saar

Wo Deutschland endet und Frankreich und Luxemburg beginnen, führt die Viezstraße von Überherrn im Saargau bis nach Konz an der Mosel. Die Viezstraße in Deutschland ist einmalig. Sie ist 150 Kilometer lang und bietet viele interessante Abstecher – das Abweichen ist erwünscht und empfehlenswert. Dabei dreht sich alles um den Apfel, aus dem der “Viez”, der saarländische Apfelwein, hergestellt wird.

Im der Region hat der Viez eine lange Tradition. Früher wurde der etwas andere Apfelwein auf vielen Bauerngehöften getrunken: als belebendes Getränk für kalte Wintertage und im Sommer als Erfrischung bei der harten Feldarbeit. Nachdem der Saft gekeltert ist und weiterverarbeitet ist, ist im Herbst Zeit für das Feiern: Vom 1. bis zum 17. Oktober stehen die kulinarischen Wochen mit etlichen Festen auf dem Programm – mit Viez in zahlreichen Variationen, mal feinherb oder süß, mal heiß oder kalt, oft mit Honig oder anderen schmackhaften Zusätzen versüßt.

Infos: www.viezstrasse-online.de
Reine Weine

Der Herbst lässt die Herzen der Weinkenner höher schlagen. Im Saarland beginnt die Weinlese entlang der saarländischen Mosel – so auch beim einzigen Öko-Winzer an der Saar, dem Weingut Ollinger-Getz. Inge Ollinger auf die Frage, warum sie sich mit ihrem Mann 2001 für den aufwendigen Öko-Anbau entschieden hat. “Wir werden nach den Richtlinien von Ecovin, Bundesverband ökologischer Weinbau, kontrolliert. So verzichten wir auf Chemie und bearbeiten das Unkraut mechanisch, das in den Weinbergen wächst. Es ist gesünder für alle: für die Kunden, für die Umwelt und auch für uns, die hier arbeiten”. Zu der Herbstküche mit Kürbis und Kartoffeln empfiehlt sie ihre Lieblingsweine, Auxerrois und Weißburgunder.

Infos: 06867 / 461 und http://www.ollinger-gelz.de. Weinproben für Gruppen sind buchbar über die Tourismus Zentrale Saarland, Tel. 0681/ 92720-0, info(at)tzs.de, www.tourismus.saarland.de.
Saarländische Spitzenweine der vergangenen Jahre lassen sich beim Wein- und Kellerfest probieren:

Vom 22. bis zum 25 Oktober öffnen die Winzer in Perl, Oberperl und Sehndorf ihre Weinkeller und Probierstuben. Mehr Informationen zum 35. Wein- und Kellerfest: Saarländischer Winzerverband, Helmut Herber, Tel. 06867 / 854 oder Gemeindeverwaltung Perl, 06867 / 660, www.perl-mosel.de.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Tipps und Know-how aus der Sterneküche für Hobby-Köche
eat'n STYLE in München: Drei Tage kulinarischer Treffpunkt für Genießer, Gourmets, Hobby-Köche und "Gerne-Esser" / Star- und Sterneköche im Kochtheater Vom 23. bis 25. Oktober heißt es wieder Bühne frei für das kulinarische Hi [...] mehr
Email
Print