Kochhaus – das begehbare Rezeptbuch – eine Klasse Idee

Ein neues Einkaufskonzept feiert Eröffnung – am 4. September in Berlin-Schöneberg.

Die Lust am Kochen geht um. Kochsendungen boomen, Kochbücher verkaufen sich wie geschnitten Brot. Aber wer selber kochen will, gibt häufig schon genervt bei der ersten Hürde auf, dem Einkauf.

Warum bekommt man die Zutaten nie in der Portionierung für zwei Personen? Funktioniert das Rezept auch mit Vollkornmehl? Und wenn man mühsam kurz vor 20 Uhr alle Zutaten im Supermarkt zusammen gesucht hat, gibt es mit Sicherheit keinen frischen Koriander und statt Sardellen nur Hering in Tomatensauce.

Auch die Kochhaus-Gründer Ramin Goo, Max Renneberg, Karl Dieterich, Dorothée Stöber und Benjamin Rendtorff mussten diese Erfahrung machen. Bis sie beim gemeinsamen Essen die Idee zu einem ganz neuen Einkaufskonzept hatten – dem Kochhaus.

Alle Zutaten unter einem Dach.

Kochhaus ist das erste Lebensmittelgeschäft, das sich konsequent dem Thema Selber-Kochen widmet und nicht mehr nach Warengruppen, sondern nach Rezepten sortiert ist. An frei stehenden Tischen voller frischer Zutaten finden die Kunden alles, was sie zu einem bestimmten Gericht brauchen. Gegliedert nach Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen, für jeweils zwei, vier oder mehr Personen.

Immer frische Ideen im Topf.

Darüber hinaus ist das Kochhaus vor allem ein Ort der Inspiration. Das in dieser Form weltweit einzigartige begehbare Rezeptbuch bietet ein ständig wechselndes Angebot der Zutaten für ca. 20 Rezepte. Jederzeit gibt es eine Auswahl von Vorspeisen, Salaten und Suppen. Dazu verschiedene Pasta-, Fisch- und Fleischgerichte. Und natürlich einige raffinierte Nachspeisen. Damit es nie langweilig wird, kommen jede Woche drei bis fünf neue Gerichte hinzu, die beispielsweise zur Spargel- oder Weihnachtszeit saisonale Trends aufgreifen oder aus der Küche eines Sternekochs stammen. So finden auch Stammkunden immer etwas Besonderes. Sei es für das etwas andere Mittagessen im Büro, für ein Abendessen mit Freunden oder ein spontanes romantisches Dinner zu Zweit.

Einfach selber kochen.

Kochhaus spricht alle an, die Spaß am Kochen und Ausprobieren neuer Rezepte haben. Vom blutigen Anfänger bis zum ambitionierten Hobbykoch. An den Rezepttischen hängen große farbige Tafeln, die auf einen Blick zeigen, was für ein Gericht alles benötigt wird. Von den Zutaten bis zu den Kochutensilien. Und jeder Kunde bekommt eine Schritt für Schritt Kochanleitung in Bildern mit nach Hause, damit das perfekte Dinner garantiert gelingt.

Kochen macht Freude.

Kochhaus ist mehr als ein Markt, es finden dort auch regelmäßig Veranstaltungen statt, von der Weinprobe bis zum Live-Cooking mit überraschenden Gästen. An diesen Tagen hat das Kochhaus bis in die späten Abendstunden geöffnet.

Guter Geschmack hat eine Adresse.

Das erste Kochhaus wird am 4. September 2010 in Schöneberg eröffnet. In der Akazienstraße 1, 10823 Berlin, in unmittelbarer Nachbarschaft zur belebten Hauptstraße, unweit vom Winterfeldt-Kiez. Ab 2011 ist die Eröffnung von weiteren Filialen geplant.

Das Presse-Menü.

Sollten Sie Fragen zum Kochhaus oder Interview-Wünsche haben, steht Ihnen der Unternehmensgründer Ramin Goo gerne zur Verfügung.

Das Kochhaus-Team

Damit ein Gericht gelingt, kommt es zuallererst auf die richtige Auswahl der Zutaten an. Bei Kochhaus sind es die fünf Gründer, die dem Unternehmen die richtige Würze verleihen.

Ramin Goo, 29

Die Leidenschaft fürs Kochen entwickelte Ramin in Italien, wo er mehrere Jahre lebte. Und wenn er sich entschloss, mitten in der Wirtschaftskrise und ohne eigenes Kapital seine Anstellung zu kündigen, um aus seiner Leidenschaft ein Ladengeschäft zu machen, so kann man davon ausgehen, dass er sich das bestens überlegt hat. Schließlich war der Diplom-Betriebswirt drei Jahre Unternehmensberater bei McKinsey.

Max Renneberg, 32

Max bringt viel Gründer-Knowhow und auch Web-Kompetenz mit ins Team. Bevor er zu Kochhaus kam, baute er als Unternehmensgründer Europas größtes Online-Ärztenetzwerk www.esanum.de auf, zuvor hat der Jurist und Diplom-Betriebswirt unter anderem eine Espressobar gemanagt.

Karl Dieterich, 27

Als Diplomkaufmann sammelte Karl Start-Up Erfahrung bei einem Automobil-Dienstleister in Mexiko. Jetzt sorgt er bei Kochhaus dafür, dass zu den Rezepten auch immer alle passenden Zutaten da sind – dabei hilft ihm unter anderem seine Erfahrung in der Beratung einer schweizerischen Supermarktkette bei den Themen Logistik und nachhaltige Beschaffung.

Dorothée Stöber, 31

Da bei Kochhaus das Erlebnis im Mittelpunkt steht, macht Eventmanagerin Dorothée das Kochhaus-Team erst komplett. Die Kommunikations- und Betriebswirtin ist seit 10 Jahren im Eventbereich aktiv, bis vor kurzem als Geschäftsführerin der Eventagentur Zweirot.

Benjamin Rendtorff, 31

Benjamin ist der Koch und Küchenmeister im Team und zuständig für kreative Rezeptideen und geballtes Kochwissen. Nachdem er unter anderem in der Traube Tonbach in Baiersbronn und im Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart mit Vincent Klink am Herd stand, will er jetzt mit einfachen Rezepten, die das gewisse Extra haben, den Kochhaus-Kunden das Selber-Kochen näher bringen.

Was das junge Gründer-Ensemble verbindet, ist außer ihrer beruflichen Kompetenz die Liebe zum guten Essen. Alle fünf verwüsten regelmäßig die heimische Küche beim Ausprobieren der neuesten Kochhaus-Rezepte.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Jetzt wird’s rund und bunt zu Weihnachten.
Der neue Deko-Spiralschneider von triangle® schneidet im Handumdrehen Spiralen bzw. Girlanden aus allen länglichen Gemüsesorten, wie z.B. Möhren, Pastinaken oder Petersilienwurzeln. Diese Girlanden lassen sich hervorragend für die Tisc [...] mehr
Email
Print