Neue Spitzengastronomie für Göttingen

tagungs-und-event-hotel-freizeit-inIn direkter Nachbarschaft zum klassizistischem Ensemble der Göttinger Sternwarte haben die Hotel Freizeit In GmbH Gesellschafter Olaf Feuerstein und Jörg Trilling sich die Idee eines fine-dining Restaurants für Göttingen erfüllt. 12 Monate lang wurde mit dem Bauherrn, der Georg-August-Universität, geplant und gebaut, leider verzögert durch den strengen Winter 2009/2010. Nun konnten Ende Mai 2010 die ersten Gäste begrüßt werden. Offenheit soll das transparente Gebäude im Park symbolisieren, es ist einladend und die Natur scheint durch die großen Fenster geradezu hineinzufließen.

Die Räumlichkeiten überzeugen durch die moderne Eleganz, vermischt mit überraschenden Elementen. So steht der klassische, fast kitschige Silberleuchter im geradlinigen Entrée. Voluminöse Vorhänge überraschen im sonst schlichten Esszimmer. Ein dreiteiliges Bild des Göttinger Künstlers Andreas Lemberg zieht nicht nur mit seinem überdimensionalen Format von 1,80 m x 4,50 m seine Blicke auf sich, sondern auch durch die dem Künstler ganz eigene Verfremdungstechnik. Die eigens für das Planea gemalten Bilder Lembergs hängen im Entrée, im Restaurant und im Esszimmer. Gegensätze – das ist das Thema und sie finden sich überall. In der Gestaltung der Räume. Zum Beispiel in der Bar, wo eine moderne, gläserne Rotunde den Blick auf die historische Sternenkuppel ermöglicht. In der Mischung der Materialien, selbst im eingedeckten Tisch mit farbig unterschiedlichen Servietten.

Auf der Weinkarte finden sich über 100 Spitzenweine, der Hauswein wird vom Weingut des Newcomers des Jahres – Alexander Laible – geliefert, gereicht wird er in mundgeblasenen Gläsern aus böhmischen Kristall (True Taste). Die 30 Mitarbeiter des im Durchschnitt sehr jungen Teams haben bereits Erfahrung in internationalen Spitzenhäusern gesammelt und konnten nun für Göttingen gewonnen werden. Der Service um Thekla Rinne und Dina Schaper ist elegant und ruhig. Im Gegensatz dazu das kreative Küchenteam um die Doppelspitze Kirill Kinfelt und Sarah Henke. Jung, wild und experimentierfreudig. So überraschen sie die Gäste schon damit, dass nur die Zutaten auf der Speisekarte zu finden sind, nicht die Komposition. Ziel der beiden ist es, die uneingeschränkte Freude, das Erlebnis Essen zu vermitteln. Verarbeitet werden saisonale Produkte aus der Region, von ausgewählten Lieferanten. Die Qualität muss überzeugen – so wird das Brot von der 5 Sterne Bäckerei Hildebrandt aus dem kleinen Ort Barterode im Landkreis Göttingen geliefert, saisonales Obst und Gemüse vom Bioland Hof Jörge Penk aus Moringen. Das fine-dining Restaurant Planea ist täglich geöffnet, 7 Tage in der Woche von 12.-23.00 Uhr. Neben dem kreativen Business Lunch für Geschäftsessen werden ab 14.30 Uhr Süßigkeiten aus der Patisserie zum Kaffee angeboten. Ab 18.00 Uhr kann aus der Dinner Karte gewählt werden, Menübestellungen werden bis 21.00 Uhr angenommen. Bei schönem Wetter wird zusätzlich zum Restaurant auf der Park- und der Dachterrasse serviert.

www.freizeit-in.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Le Touessrok Mauritius: Kulinarische Wochen mit Sternekoch Sébastien Bras im Februar 2010
Vom 11. bis 25. Februar 2010 ist der französische Sternekoch Sébastien Bras zu Gast im Sechs-Sterne-Resort Le Touessrok auf Mauritius. Zusammen mit seinem Vater Michel gehört er zu den Vertretern der Haute Cuisine Frankreichs. Feinschmec [...] mehr
Email
Print