Grand SPA Resort A-ROSA Sylt eroeffnet

Es ist nicht nur Deutschlands nördlichstes Ferienresort. Es ist auch die einzige Eröffnung eines 5-Sterne-Superior-Domizils in diesem Jahr. Und eines der ehrgeizigsten Hotelprojekte, die es an der Nordsee je gab. Am Wochenende eröffnete das Grand SPA Resort A-ROSA Sylt in die Dünen von List seine Pforten. Es verfügt über 147 Zimmer, 30 Suiten, drei à la carte-Restaurants, einen 3.500 Quadratmeter großen SPA-Bereich und 700 Quadratmeter Eventräume. 200 Mitarbeiter sorgen für das Wohl der Gäste. „Wir wollen neue Impulse in der Ferienhotellerie in Deutschland setzen und den Inlandtourismus stärken“, betont Horst Rahe, geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Seereederei GmbH, zu der die A-ROSA Resort Management GmbH als Tochterunternehmen gehört.

„Das neue A-ROSA Resort wird auf allen Ebenen glänzen: Mit unserem Gourmetrestaurant ‚La Mer’ fügen wir den Feinschmeckeraderessen auf Sylt ein Glanzstück mit Sterne-Ambitionen hinzu“, erklärt Frank Nagel, der das neue A-ROSA Resort leitet. „Der SPA-Bereich lässt keine Wünsche offen. Einzigartig ist die Poollandschaft, die wir ganzjährig mit frischem, beheiztem Nordseewasser speisen. Mit zahlreichen Veranstaltungsräumen bietet das neue A-ROSA Resort außerdem den Rahmen für stilvolle Events jeder Größenordung – und schließt damit eine Lücke auf der Insel.”

Eine neue Definition von Luxus
Wenige Schritte vom feinen Sandstrand entfernt, eingebettet in die einzigartige Naturlandschaft von List, strahlt das Resort die repräsentative Eleganz eines Kurhauses aus – und zugleich den Charme eines Ortes, der jedem Gast sein persönliches Refugium bietet. „Nach Sylt kommen Menschen, die den einzigartigen Charakter der Insel lieben, aber auf Luxus nicht verzichten wollen“, sagt Holger Hutmacher, Geschäftsführer der A-ROSA Resort Management GmbH. „Dabei hat sich das Verständnis von Luxus grundlegend gewandelt: Die Menschen sehnen sich nach einer Auszeit vom Alltag und einem gesunden Lebensstil im Einklang von Körper und Geist. Deshalb setzen wir im Grand SPA Resort A-ROSA Sylt auf Anspruch und Authentizität.”

Zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich und eine Investition von 65 Millionen Euro später ist eine ehrgeizige Vision Wirklichkeit geworden: Puristisch-leicht, wie hingeweht, schmiegt sich das Resort in die Dünen. Das Lübecker Architekturbüro Helmut Riemann ließ sich bei der Gestaltung von der mondänen Kurhausarchitektur der Nord- und Ostseebäder inspirieren: Große Fensterflächen öffnen die hellen Fassaden zum Meer, auf Terrassen, Veranden und Loggien können Gäste die frische Seeluft windgeschützt genießen.

Die Nordsee kommt direkt ins SPA
Der exklusive SPA-ROSA inszeniert auf zwei Ebenen die Nähe zum Meer. In sechs verschiedenen Themensaunen, einem großen Sonnenbereich oder im Ruheraum können die Gäste durch Panoramafenster das Wechselspiel von Ebbe und Flut, Licht und Wasser beobachten. Eine 300 Meter lange Pipeline leitet frisches Nordseewasser in die ganzjährig beheizte Poollandschaft mit Außen- und Innenbecken. In den 18 Behandlungsräumen mit Meerblick stehen Anwendungen aus der Original-Thalasso-Therapie. Ayurveda-, Beauty- und Bodytreatments mit exklusiven Produkten von Premium-Partnern wie Clarins und Thalgo auf dem Programm. Der Kérastase Haarsalon komplettiert das Schönheitsangebot. Für gesunde Fitness steht der weitläufige Sportbereich des SPA-ROSA: Ausgebildete Personal Trainer unterstützen beim Work-out an modernsten Fitness- und Cardio-Geräten oder auf der Power Plate. Im Yoga-Raum umfängt den Gast eine Atmosphäre der Ruhe und Harmonie. Darüber hinaus sorgt ein vielseitiges Kursprogramm für Abwechslung.

Feines für Feinschmecker
Herzstück des Resorts ist die Gastronomie mit ihren drei à la carte-Restaurants.Im Gourmetrestaurant „La Mer“ liegt der Schwerpunkt auf Fisch, Krustentieren und Meeresfrüchten. Jungstar Sebastian Zier, der die Spitzenköche Harald Wohlfahrt und Silvio Nickol zu seinen Lehrmeistern zählt, will als Chef des „La Mer“ selbst nach den Sternen greifen. Im Sommer können sich die Gäste unter freiem Himmel auf der Dünenterrasse verwöhnen lassen.

Im Restaurant „Cucina della Mamma“ erleben die Gäste bodenständige italienische Küche. Wie in der Trattoria genießt man die Pasta hier von rustikalem Keramik-Geschirr auf blanken Holztischen, begleitet von erlesenen italienischen Weinen aus der angeschlossenen Enoteca, die rund 400 verschiedene Positionen anbietet.

Ein Kontrastprogramm bietet das Restaurant „Spices“, das mit authentischen Gerichten die Vielfalt der asiatischen Aromen widerspiegelt. Am Sushi-Cube werden frische Sushi-, Maki- und Nigiri-Spezialitäten zubereitet.An der Life-Style Bar und in der Lounge mit offenem Kamin kann man den Abend stimmungsvoll ausklingen lassen. Hier werden Kleinigkeiten wie Sandwiches, Suppen und Salate gereicht.

Wer sich am Pool gesund verpflegen will, erhält an der Vital Bar mit Terrasse leichte Gerichte, Smoothies, frische Säfte sowie Kalt- und Warmgetränke, die nach dem A-ROSA Foodkonzept von?Ökotrophologen zusammengestellt werden. Kulinarische Köstlichkeiten wie Thunfisch mit Sesam und Soja, gebraten an Basmatireis werden im Bambuskorb direkt an der Liege auf der Sonnenterrasse oder der Empore serviert. Für den romantischen Inselausflug stellt die Küche auf Bestellung Picknickkörbe zusammen.Freunde erlesener Zigarren treffen sich in der Davidoff Cigar Lounge – ansonsten ist das Resort konsequent rauchfrei.

Aktiv- und Familienurlaub in den Dünen
Nicht nur Genießer, auch Sportskanonen kommen im A-ROSA Resort Sylt voll auf ihre Kosten. Der Fitnessraum mit Blick über das Wattenmeer, ausgestattet mit modernsten Cardio- und Trainingsgeräten, und die beheizte Poollandschaft mit frischem Nordseewasser machen die Anstrengung zum echten Vergnügen. Personal Trainer und Ernährungswissenschaftler stehen den Gästen für die individuelle Betreuung zur Verfügung.Wer beim Sport frische Seeluft atmen will, kann einen Ausritt machen oder direkt vor dem Hotel den feinen Sandstrand entlang joggen. Selbstverständlich bietet List auch erstklassige Möglichkeiten zum Segeln, Wind- und Kitesurfen, Hochseeangeln oder Tauchen. Der Platz des Marine-Golf-Club Sylt, Partner des A-ROSA Resorts, und die drei weiteren Sylter Golfplätze lassen bei passionierten Golfern keine Wünsche offen.Auf Familien ist das neue A-ROSA Resort ebenfalls perfekt eingestellt: Zimmer mit Verbindungstür und Suiten stehen ebenso zur Verfügung wie ein anspruchsvolles Betreuungsprogramm. Im Kinder- und Jugendclub „Rosinis“ bietet pädagogisch geschultes Personal den ganzen Tag über altersgerechte Aktivitäten für Kinder von drei bis 15 Jahren.

Exklusive Räume für Feiern und Events
Für Events und Bankette stehen 700 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, zum Teil mit einem atemberaubenden Blick über das Wattenmeer. Der große Ballsaal mit Wintergarten-Foyer eignet sich für Hochzeiten oder exklusive Feste. Außerdem gibt es vier weitere unterschiedlich große Eventräume, von denen zwei Zugang zu einer 60 Quadratmeter großen Dachterrasse haben. Wer für seine Veranstaltung das besondere Etwas sucht, kann zusätzlich die gesamte Poollandschaft mit Empore, Innen- und Außenpool sowie der Vital Bar buchen. Intergerma

http://resort.a-rosa.de/sylt/willkommen/

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Comments are closed.

DER FEINSCHMECKER zeigt Deutschlands kulinarisches Profil
Deutschland kulinarisch - das ist das heftfüllende Thema der November-Ausgabe des Magazins DER FEINSCHMECKER, die am 21. Oktober 2009 erscheint. Im großen Berlin-Porträt mit dem Titel "La deutsche Vita" wird anschaulich beschrieben, wie [...] mehr
Email
Print