Appetit auf Wettbewerbe – Fachmesse inoga tischt Meisterschaften in Erfurt auf

Messebesuche und Wettbewerbe beflügeln das Gastgewerbe. In einer aktuellen Leserbefragung eines Branchenmagazins sind Messen mit 65 Prozent, interne Seminare mit 62 Prozent und Kochwettbewerbe mit 41 Prozent die besten Maßnahmen der Gastronomiebetriebe zur Förderung und Begeisterung der Mitarbeiter. Die Kombination beider Welten erleben Nachwuchstalente und Profis vom 17. bis 19. Oktober 2010 während der Fachmesse inoga in Erfurt.

inoga2010Die Fachmesse für Branchen der Gastlichkeit – inoga – lockt alle zwei Jahre Aussteller und Besucher in die Hallen. Als einzige Gastronomiemesse im Südosten Deutschlands bündelt sie regionale Themen und neueste Trends, Fachprogramm sowie Wettbewerbe und Angebote, die vor allem dem Berufsnachwuchs als Karrieresprungbrett dienen. Über 1,1 Millionen Beschäftigte und 103.578 Auszubildende arbeiten im Gastgewerbe. Damit zählt die Branche zu den Jobmotoren des Mittelstands mit bundesweit 239.794 Betrieben**. Qualifizierte Mitarbeiter spielen hier eine existentielle Rolle.

Spaß am Beruf, Erfahrungen und Erfolge sind besonders für den Nachwuchs wichtig. Während der inoga treten junge Köche, Patissiers und Konditoren zum offenen Wettbewerb „Eine Chance für die Jugend“ an. Dieser vom Verband der Köche Deutschlands e.V. (VKD) ausgeschriebene Wettstreit bietet der Jugend eine interessante Plattform, ihr Können erfahrenen Juroren zu präsentieren. Appetit auf Titel weckt auch der Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte e.V. (VSR). Bereits zum dritten Mal werden die offenen Deutschen Junioren-Meisterschaften Hotel und Restaurant sowie die offenen Internationalen Junioren-Meisterschaften Restaurant in Erfurt ausgetragen. Nachwuchstalente werden hierbei in allen Servicedisziplinen geprüft – vom Cocktailmixen über Verkaufsgespräche bis hin zum Rezeptionsdienst. Um begehrte Titel geht es auch beim Wettbewerb „Thüringer Tafelkult“ des DEHOGA Thüringen. Renommierte Gastronomen und Teilnehmer von Hotelfachschulen kreieren dabei ein Ideenpotpourri der Tischkultur.

Die Fachmesse inoga serviert neben den Wettbewerben ein hochwertiges Fach- und Weiterbildungsprogramm rund um die gastgewerbliche Branche. „Gemeinsam mit dem DEHOGA Thüringen und weiteren Partnern bieten wir einen informativen Branchentreff mit einem Ausstellermix, der alle Wünsche der Profis der Gastwirtschaft erfüllt“, verspricht Johann Fuchsgruber, Geschäftsführer der Messe Erfurt. Regionale Produkte aus Thüringen nehmen einen besonderen Platz ein. Besucher finden vor Ort neben Spezialitäten und klassischen Produkten regionaler Nahrungsmittelproduzenten auch Erzeugnisse der Service- und Gastronomiewelt, wie zum Beispiel Porzellan. Abgerundet wird das Messeangebot durch ein Bühnenprogramm mit Live-Kochshow, Gemüseschnitzen und Barartistik.

www.inoga.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Istanbul Gastroexpedition mit Jean-Georges Ploner
In die facettenreiche türkische Metropole mit ihrer spannenden Gastro-Szene führt die Trendreise vom 28. bis 30. April 2014, organisiert und geführt von Trendexperte und Europa-Kenner Jean-Georges Ploner (Ploner Hospitality Consulting). [...] mehr
Email
Print