Atelier 3.0 – kreative Innovation

Stetige Weiterentwicklung ist sein Markenzeichen – Juan Amador hat sein Atelier in Frankfurt-Fechenheim komplett renoviert und das Konzept überarbeitet. Auf 600 Quadratmetern schafft der Drei-Sterne-Koch in dem lichten, weiten Loft mit der neuen Boffi-Designer-Küche und den High-End-Profigeräten von Gaggenau nicht nur neue Kreationen für seine Gäste. Hier kann jeder Kochbegeisterte auch Kochkurse mit Juan Amador besuchen oder sein eigenes exklusives Event stattfinden lassen. Veranstaltungen, Präsentationen und Tagungen sind geprägt vom Geist des Hauses – von Inspiration, Kreativität und der Lust am Unkonventionellen.
Atelier 3.0: Joachim Bätz, Stefan Bönnighausen und Juan Amador
„Wir haben uns weiterentwickelt!“ sagt Juan Amador, Küchenchef des Drei-Sterne-Restaurants Amador in Langen und Inhaber des Sterne-Restaurants Amesa in Mannheim. Vor etwas mehr als vier Jahren hat er sein Atelier, in dem er neue Gerichte kreiert und optimiert, gegründet – nun ist es Zeit für den nächsten Schritt. Das Loft in dem kubischen Backsteinbau wurde komplett renoviert und mit modernsten Geräten der Firma Gaggenau ausgestattet, die den hohen Ansprüchen des 41-Jährigen genügen. Die Küchenmöbel sind aus Italien von der Luxusmarke Boffi geliefert worden – monatelang hat Juan Amador zusammen mit Boffi und Gaggenau das Küchenkonzept entwickelt. Denn damit die Abläufe in der Küche optimal sind, muss die Einrichtung perfekt auf die individuellen Bedürfnisse Amadors zugeschnitten sein.

„Im Atelier 3.0 finden unsere Gäste viel mehr als eine Kochschule: hier haben sie die Möglichkeit zum Ausprobieren, Entwickeln und Entdecken. Wir geben ihnen Raum für kulinarische Entdeckungen, sei es nun bei einem Kochkurs, einer privaten Feier oder einem Firmenevent“, sagt Juan Amador. Jedes Detail im Atelier ist durchdacht und gründet sich auf Erfahrungen, die der 41-Jährige in den letzten Jahren als Küchenchef und Unternehmer gemacht hat. Deswegen heißt das neue Atelier auch Atelier 3.0: als der Küchenchef das Atelier eröffnet hat, war er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, inzwischen sind es drei. 3.0 steht für das stetige Vorwärtstreben und Entwickeln. Und nicht zuletzt stehen Juan Amador im Atelier 3.0 zwei erfahrene Partner zur Seite, die mit ihm zusammen als Trio den Erfolg des Konzepts sichern: Stefan Bönnighausen, Marketing Manager der Amador GmbH, und Joachim Bätz, der zuvor Chef de Cuisine der Genussakademie in Frankfurt war.

Die Boffi-Küche zeichnet sich durch klares Design, hochwertige Verarbeitung und extravagante Kombinationen aus. Mattlack Spezial und Edelstahl werden kombiniert mit einer großformatigen, roh belassenen Holzarbeitsplatte. Auch der acrylgebundene Mineralwerkstoff Corian®, der besonders widerstandsfähig und robust ist, wurde für einige Oberflächen verwendet. Gezeichnet und geplant wurde die Küche von Dario Galante, Store Manager von Boffi Frankfurt, und seinem Team. Zusammen mit Juan Amador haben sie die Küche unter Berücksichtigung aller professionellen Anforderungen auf den Drei-Sterne-Koch und seine Bedürfnisse maßgeschneidert realisiert. Das Design der Küchenmöbel stammt aus der Feder der renommierten italienischen Designer und Architekten Piero Lissoni und Luigi Massoni. Damit Amador die katalanisch-baskisch-französische Küche immer wieder neu entdecken, auseinandernehmen, analysieren und zusammensetzen kann, fehlt es in seinem Atelier auch nicht an den neuesten Geräten.

Der Hausgerätehersteller Gaggenau hat das Atelier 3.0 mit modernstem Equipment von individuell positionierbaren Vario-Kochfeldern, wie zum Beispiel dem Teppan Yaki, über Weinklimaschränke bis hin zu Backofen und Dampfbackofen bestückt. Die klar und edel designten Geräte haben Oberflächen aus Edelstahl und fügen sich perfekt in das puristische Loft ein. Bei allen Geräten achtet Gaggenau besonders auf Nachhaltigkeit, und zwar nicht nur, was die Energieeffizienz angeht, sondern vor allem die Langlebigkeit der verwendeten Materialien betreffend. Durch die Zusammenarbeit mit weiteren Partnern wie Schott Zwiesel, Fink, Kahla, Tuuba, Blumenbinder Brokmeier und Party Rent wird elegantes Ambiente im Atelier 3.0 garantiert. Ruinart, Nespresso und LIZ begleiten die Kreationen von Juan Amador.
Mit dem Atelier 3.0 verwirklichen Juan Amador und seine Partner ein sehr persönliches Projekt, das den Gästen vor allem eines ermöglichen soll: Genuss auf höchster Ebene – eben 3.0.

www.gourmet-connection.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Durch das Land der Clans und Whiskys
Die Suche nach dem Lieblings-Whisky kann zur Sucht werden und scheidet die Geister. Zugegeben, ein torfbetonter Islay ist nicht jedermanns Geschmack, aber immer eine besondere Erfahrung. Und die macht man am besten vor Ort in Schottland. Da [...] mehr
Email
Print