Eckart Witzigmann und Ralf Bos eröffnen mit Almaz Böhm neue Schule in Äthiopien

Eckart Witzigmann und Ralf Bos eröffnen mit Almaz Böhm neue Schule in ÄthiopienErste “Spitzenköche für Afrika”-Schule ermöglicht 1.000 Kindern in Äthiopien die Chance auf Bildung / Top-Gastronomen in ganz Deutschland sind aktiv, um bis Jahresende Spenden für eine weitere Schule von Menschen für Menschen zu sammeln

Die Initiatoren der Aktion “Spitzenköche für Afrika”, Eckart Witzigmann und Ralf Bos, haben in Illubabor, einer der ärmsten Regionen Äthiopiens, jetzt die Gordom Higher Primary School eingeweiht. Sie hatten in einer bundesweit einzigartigen Hilfsaktion gegen Karlheinz Böhm erfolgreich gewettet, dass sie es mit anderen deutschen Spitzenköchen, deren Gästen und kreativen Events wie Küchenpartys, Benefizveranstaltungen oder Home Cookings schaffen, in 100 Tagen mindestens 250.000 Euro für den Bau einer Schule in Äthiopien zu sammeln. Es wurden mehr als 265.000 Euro! Bei der feierlichen Eröffnung gemeinsam mit Almaz Böhm erlebten die Initiatoren Witzigmann und Bos nun die Freude und Dankbarkeit Hunderter Kinder, die durch die neue Schule die Chance auf eine bessere Zukunft haben und dem Teufelskreislauf aus fehlender Bildung und Armut entkommen können. Almaz Böhm: “Wir sind den Spitzenköchen unendlich dankbar. Ihr großartiges Engagement für Menschen für Menschen zeigt, dass sich durch kreative Ideen und den persönlichen Einsatz jedes Einzelnen von uns Großes bewegen lässt.”

1.000 Schülern jährlich ermöglicht die Gordom Higher Primary School jetzt eine Schulbildung – eine Chance, die im ostafrikanischen Land laut UN-Angaben 40 Prozent aller Kinder nicht haben. Bei ihrer viertägigen Äthiopienreise konnten sich Delikatessenspezialist Ralf Bos und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann erstmals ein eigenes Bild von der Situation in einem der ärmsten Länder der Welt machen: “Als Familienvätern ist es uns ein besonderes Anliegen, Kinder zu unterstützen, die einfach nicht die gleichen Chancen haben wie unsere eigenen Kinder.” Spitzenköche haben offensichtlich ein großes Herz, deshalb wollen Bos und Witzigmann mithilfe ihrer Kollegen langfristig Bildungsprojekte von Menschen für Menschen unterstützen. Seit mehreren Wochen führen Top-Gastronomen in ganz Deutschland wieder kreative Spendenaktionen durch, um die nächste Schule bauen zu können.

Interessierte Köche und Gastronomen sind darum weiterhin dazu aufgerufen, sich mit persönlichen Aktionen in ihren Restaurants an “Spitzenköche für Afrika” zu-gunsten des Menschen für Menschen Bildungsprogramms ABC-2015 zu beteiligen. Anregungen und weitere Informationen sind im Internet unter (www.skfa2009.de) oder beim Initiator Ralf Bos (BOS FOOD, Meerbusch, Tel.: 02132-139-200) erhältlich.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Gourmet-Reiseziel Schottland
Schottland liebt man für seine Natur, seine Geschichte und seine Bewohner. Dass das Land auch für Feinschmecker die Reise lohnt, wissen nur Eingeweihte. Wer die genussvollste Seite Nord-Großbritanniens entdecken will, beginnt am besten i [...] mehr
Email
Print