MEDA bringt ganz Köln zum Kochen: Größter Einbauküchen Fachmarkt Europas wird „überrannt”

Schon gleich am ersten Wochenende nach der Neu-Eröffnung konnte der neue MEDA Einbauküchen Fachmarkt dem Ansturm der Besuchermassen kaum Herr werden: eine eindrucksvolle Bestätigung für das Konzept, das MEDA hier beim größten Fachmarkt in Europa umgesetzt hat.

Neukirchen-Vluyn / Köln. – „Schon am ersten Wochenende sind wir in Köln regelrecht überrannt worden. Wow!”

So klingt jemand, der sich von Herzen freuen kann – und dazu allen Grund hat: Michael Dahmen. Vor bei paar Tagen hat der Geschäftsführer, der zusammen mit Guido Melcher von Neukirchen-Vluyn aus die Geschicke von „MEDA Gute Küchen” leitet, in der Domstadt den mittlerweile zwölften MEDA-Markt eröffnet. Und was für einen: Es ist gleich der allergrößte Fachmarkt in Europa, den der Küchen-Marktführer in Nordrhein-Westfalen aufgemacht hat!

Auf die enorme Kundenresonanz angesprochen, kommt Michael Dahmen ins Schwärmen: „Die erste Küche haben wir bereits zwei Stunden nach der Neu-Eröffnung verkauft. Und auch sonst könnten die Besucherzahlen nicht besser sein. Wie gesagt: An dem Samstag, der auf die Eröffnung folgte, haben uns die Leute gewissermaßen die Geschäftsräume eingerannt.”

Einrennen? Schwer vorstellbar bei sage und schreibe 6.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, mit der der MEDA-Einbauküchen-Fachmarkt Heerscharen an die Max-Planck-Straße 23 – 25 in Köln-Marsdorf lockt.

„Ming Stadt, ming Verein, ming Köch”

Schon das überaus großzügig bemessene Foyer macht deutlich, dass die Freunde guter Küchen sich hier auf etwas ganz Exklusives freuen können: auf eine aufregende Mischung aus sympathischer Weltoffenheit und selbstbewusstem Lokalkolorit, auf den Punkt gebracht durch den Sinnspruch in der Vorhalle: »Ming Stadt, ming Verein, ming Köch« ist da zu lesen. Wer mit »Verein« gemeint ist? Der traditionsreiche 1. FC Köln natürlich, vertreten durch einen ausgestopften Hennes, jenen Ziegenbock, der sich auf jeden Eintretenden „tierisch” freut.

Alles andere als bockig zeigt sich die geräumige, lichtdurchflutete Wandelhalle, die den Besucher zum Nähertreten einlädt und einen prominent platzierten Infobereich beherbergt. Im Gegenteil: Hinter dem Tresen wissen freundliche MEDA-Mitarbeiter Antwort auf so gut wie jede Frage, die man im Zusammenhang mit dem Kauf guter Küchen nur stellen kann.

So, erst mal umsehen! Junge, Junge, ganz schön imposant, die Ausmaße hier. Aber auch ganz schön einladend. Hier macht das Stöbern schlichtweg Spaß, ebenso wie die Qual der (Riesenaus-)Wahl, die sich gleich auf mehrere Etagen verteilt. Immerhin warten hier rund 160 topmoderne Musterküchen darauf, ausgiebig bewundert und getestet zu werden. Der renommierte Hersteller POGGENPOHL etwa unterhält bei MEDA in Köln eigens ein separates Küchenstudio; auch der Küchenspezialist LEICHT fährt hier alle technischen und gestalterischen Schikanen auf. „Daneben finden sich in unserem Kölner MEDA-Fachmarkt noch die Top-Marken ALNO, HUMMEL, RATIONAL, NOBILIA und NOLTE”, ergänzt Guido Melcher. „In jedem dieser Shops erwarten unsere Kunden fachkundige, geschulte Berater, die sich in allen Fragen der Küchenplanung bestens auskennen.”


Top-Küchen im XXL-Format

160 Musterküchen – da bleibt natürlich kein Wunsch offen: von extravagant bis funktional, vom verträumt-verspielten Landhaus-Küchentraum bis zum coolen Industrial Style versammelt sich hier alles unter einem Dach. „Wir haben uns bemüht, für jeden Geschmack, Anspruch und Geldbeutel ein unwiderstehliches Angebot zusammenzustellen”, betont Michael Dahmen – und fügt mit berechtigtem Stolz hinzu: „Ich denke, dass uns genau das auch gelungen ist.”

In der Tat wäre es ein Kunststück, in diesem weiten Areal nicht annähernd die Küche seiner und ihrer Träume zu finden. Immerhin locken an jeder Ecke fantastische und mitreißende Einrichtungs-Ideen: Hochglanzflächen – glatt oder gewellt, im modischen Café Latte, in zeitlosen Beige oder markant pflaumenfarben oder, oder, oder – ja, das Auge kocht mit, und hier bei MEDA in Köln wird ihm üppig aufgetischt.

Wer genügend Platz und Kleingeld hat, kann sich regelrechte Hightech-Wunder in die heimischen vier Küchenwände holen. Wie wäre es mit einem stationären Dampfdruck-Garer, fest in die Küchenfront integriert und besonders bedienfreundlich in Augenhöhe angebracht? Da kommen Küchentechnik-Gourmet ebenso auf den Geschmack wie beim ausziehbaren, horizontalen Gewürzboard oder der spiegelglatten Küchenschrankfront im coolen Schachbrettmuster. Dererlei technische Finessen können anspruchsvolle Küchenkäufer in Europas größtem Fachmarkt für Einbauküchen nahezu an allen Ecken und Enden entdecken.

So wird die Küche zum Wohlfühl-Zentrum

Da dürfte sich der eine oder die andere wünschen, die Küche möge zum eigentlichen Hauptraum der Wohnung werden – eine Funktion, die sie über Jahrzehnte inne hatte und die eigentlich nie ganz aus der Mode gekommen ist. Und tatsächlich: „Reine Koch-Funktionalität ist kaum mehr gefragt”, bestätigt Guido Melcher. „Die Küche ist längst auch ein kleines Neben-Wohn-Zimmer. Ein Raum, in dem die ganze Familie zusammenkommt und sich wohl fühlen kann. Ein Raum der Kommunikation, des Treffens, des Rückzugs, des Gedankenaustauschs. Ja, auch ein Raum der Geborgenheit. Genau diesem hohen und vielschichtigen Anspruch wollen wir bei MEDA gerecht werden.”

Und der Kölner Fachmarkt zeigt eindrucksvoll, wie dieser Anspruch realisiert werden kann. Zum einen durch Auswahl. Durch Riesen-Auswahl sogar. Zweite Voraussetzung aber ist eine fundierte, gründliche, fachmännische und gewissenhafte Planung, für die bei MEDA versierte Fachleute zur Verfügung stehen. Via Tageslicht-Projektor, mit dem jeder der zahlreichen Beratungsplätze ausgerüstet ist, können die Kölner Kunden ihre Traumküche Stück für Stück wachsen sehen – als millimetergenaue Planzeichnung und realistische 3D-Animation, versteht sich. Accessoires, Griff- und Farbvarianten, Elektrogeräte – all das könne die Besucher gleich in natura aussuchen und ausgiebig testen. „Unsere Kunden können hier nach Herzenslust aus dem Vollen schöpfen”, verspricht Michael Dahmen. „Unsere 160 Musterküchen liefern Hunderte von Anregungen und Ideen für jeden Anspruch.”

„Und selbstverständlich steht der Name MEDA auch für einen erstklassigen Aufbauservice”, ergänzt Guido Melcher. „Denn eine perfekt geplante und individuell zusammengestellte Einbauküche ist nichts wert, wenn Sie hinterher nicht fachgerecht aufgebaut wird. Deshalb legen wir allergrößten Wert auf erstklassig ausgebildete, modern ausgerüstete und hoch motivierte Montagetrupps, die unsere Küchen schnell und problemlos beim Kunden realisieren.”

Küchenkünste zum Probieren

Wo schon vom Aufbauen die Rede ist: So erbaulich wie der MEDA-Markt selbst präsentiert sich der integrierte Gastro-Service, durch den sich Europas größter Einbauküchen-Fachmarkt auszeichnet. Zum einen findet fast täglich ein interessantes Schaukochen statt, bei dem Spitzenköche zeigen, welche kulinarischen Höhepunkte mit erstklassigem Können und 1a-Küchentechnik von MEDA möglich sind. Und dann gibt es bei MEDA in Köln ja noch reizvolle Bistro-Ecken zu entdecken – mit frisch gebrühten, herrlich duftenden Kaffeespezialitäten etwa und kleinen, aber feinen Gaumenfreuden, die man sich anschließend in der gemütlichen Ruhezone schmecken lassen kann. Oder wie wäre es mit einer exquisiten Weinprobe? Mit raffinierten Küchen-Helfern? Oder mit Designer-Topfsets für die neue (oder schon vorhandene) Küche? Es ist alles da. Das und noch viel, viel mehr.

Guido Melcher und Michael Dahmen sind von dem Erfolg ihres Kölner Projekts zutiefst überzeugt: „Dieser Markt wird unser Flaggschiff. In diesem Flaggstore haben wir im XXL-Format all jene Tugenden realisiert, für die MEDA seit 12 Jahren steht: Riesen-Auswahl, erstklassige Markenqualität, professionelle Beratung, fachmännische Montage – und nicht zu vergessen: gute Preise. Das ist genau das, was wir mit ,Gute Küchen’ meinen – und was ganz Köln zum Kochen bringt.”

V.i.S.d.P. und Ihre Ansprechpartner:
Guido Melcher / Michael Dahmen
MEDA Gute Küchen
_Inneboltstr. 116
_47506 Neukirchen-Vluyn
Fon: (0 28 45) 9 48 80
Fax: (0 28 45) 9 48 83 00
E-Mail: info@meda-kuechen.de
Web: http://www.meda-kuechen.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Euro-Toques Preis für Dr. Gabriele Stoll, GOURVEINE als"Woman of the Year 2010"für ihre Bekanntmachung der Genusspflanze Verveine / Verbena
Der Präsident der Euro-Toques Spitzenköche Vereinigung, Ernst Ulrich W. Schassberger, hat am Montag, 28.02.2011 Frau Dr. Gabriele Stoll aus Hohberg/Ortenau, den Preis "Woman of the Year 2010" für ihr Engagement für die Bekanntmachung de [...] mehr
Email
Print