FORUM VINI 2009 vom 13. bis 15. November – Verkosten, Genießen, Erfahren

„Bier auf Wein, das lass sein, Wein auf Bier, das rat ich dir“, sagt schon ein altes Sprichwort. Ob es nun stimmt oder nicht – wer nach dem Münchner Oktoberfest genug hat vom Gerstensaft, kann sich im November bei FORUM VINI ganz dem Wein widmen. Denn die Internationale Weinmesse vom 13. bis 15.11. im M,O,C, Veranstaltungscenter hat Wein aus allen maßgeblichen Anbaugebieten sowie Spirituosen, Delikatessen, Schokoladen, Weinzeitschriften, -reisen und -zubehör im Angebot.

Ein besonderes Highlight der Messe stellt das umfangreiche Rahmenprogramm dar, das wertvolle Informationen liefert. Bei „Hochgeistigen Gesprächen“ mit Hubertus Vallendar, dem Multitalent am Brennkessel von der Mosel, lässt sich Wissenswertes über Brände, Geiste und Liköre erfahren. In die Welt der – sehr alten und sehr limitierten – Premium Sherrys und Brandys der Bodegas Tradición entführt Lorenzo Garcias-Iglesias Soto. Der Geschäftsführer der Destillerie Kammer-Kirsch und des Verbandes der Klein- und Obstbrenner e.V., Gerald Erdrich, bringt den Besuchern die Vielfalt des Schwarzwälder Kirschwassers näher. Weinexperte, Journalist und Autor Rudolf Knoll führt die Finessen österreichischer Spitzenweine vor, ein weiteres Thema ist die Erfolgsgeschichte des nun 350-jährigen Silvaners.

In der Verkostungszone der Messe präsentieren die Fach- und Special-Interest-Zeitschriften WEINWIRTSCHAFT und weinwelt eine Auswahl exzellenter Weine. Im Mittelpunkt der Verkostung mit dem Titel FORUM VINI »Retrochthona« stehen Gourmetweine aus gebietstypischen oder autochthonen Rebsorten wie beispielsweise Riesling oder Spätburgunder aus Deutschland, Grüner Veltliner und Zweigelt aus Österreich bzw. Sangiovese, Nebbiolo, Prosecco oder Soave aus Italien.

Damit wird ein brisantes Thema aufgegriffen: Kunden interessieren sich für regionale Bezüge, sie wollen sich identifizieren. Neben der Rebsorte ist vor allem die Herkunft – noch vor dem
Preis – ausschlaggebend für die Kaufentscheidung.

Eintrittskarten für FORUM VINI sind bereits jetzt im Vorverkauf bei München Ticket zum Preis von 15 Euro (Tageskasse: 17 Euro) erhältlich.

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie telefonisch unter: www.forum-vini.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
WESTFALEN GOURMETFESTIVAL 2010
Gourmetfestivalwoche im Hotel Deimann, Schmallenberg / Winkhausen Küchenchef: Christoph Schulte-Vieting Gastkoch: Holger Bodendorf am 17.11.2010 Alles muss sich ändern, damit es bleibt, wie es ist. Getreu dieser Maxime hat si [...] mehr
Email
Print