Kochkunstverführer für Bar und Lounge

Gastronomie Guide für Hotels, Restaurants und CateringBar & Lounge sind rund um die Uhr beliebte Treffpunkte in Gastronomie und Hotel. Schwerpunkt ist hier bislang eine möglichst umfangreiche Getränkekarte, Kaffeespezialitäten und vielleicht noch ein paar kleine Snacks. Bar & Lounge bieten in jedem Haus jedoch viel mehr Möglichkeiten für neue Gäste und zusätzliches Geschäft. Das kulinarische Potential in Bar und Lounge wird oft unterschätzt, die Räume lediglich als Treffpunkt vor dem Essen oder als Ort des Ausklangs nach einem Dinner angesehen. Die Gäste nutzen diese Orte aber immer öfter als Treff für Zwischendurch, zum Feierabend oder als Alternative zum Essen im Restaurant. Allein das veränderte Rauchverhalten hat die Lounge stärker in den Mittelpunkt gerückt – das Potential an zusätzlichem Geschäft ist vielfältig.

Vor einigen Jahren brachte Unilever Foodsolutions den Gastronomie Guide für Hotels, Restaurants und Catering heraus und zeigte der trendorientierten Gastronomie innovative Lösungen von Koch zu Koch auf hohem gastronomischem Niveau. Die Gastronomie-Experten von Unilever Foodsolutions ergänzen den Gastronomie-Guide jetzt um ein Bar & Lounge Konzept, dass für den Aha-Effekt bei Gästen sorgt und mit vielen Ideen auch den Herausforderungen von Raumnot und Personalmangel trotzt.

Ein gut laufendes Restaurant ist weiterhin oberstes Ziel bei allen Anstrengungen des Hauses zur Gewinnung neuer Gäste und Aktivierung der Stammgäste. Und neben dem klassischen Restaurantbesucher warten viele weitere Gäste – mit hohem Umsatzpotential. Ein Treffen nach Feierabend zum Beispiel muss nicht gleich den ganzen Abend einschließen und ist dadurch ungezwungen. Da es nicht von vornherein feststeht, ob gegessen wird, werden Bar & Lounge gerne als Treffpunkt gewählt. Das trifft auch auf den Besuch nach Theater oder Kino zum gemütlichen Ausklang des Abends zu – die vorhandene Option, auch zu vorgerückter Stunde etwas Gutes zum Essen bestellen zu können, lässt den Abend erheblich entspannter gestalten, bei guter Erfahrung auch regelmäßig. Zu dieser Zeit freuen sich auch spät anreisende Gäste über ein gelungenes Essen.

Ziel ist es, ohne Mehraufwand und zusätzlichem Personal das vorhandene Raumangebot rund um das Restaurant zusätzlich in das Gesamtangebot einzubinden und neue Zielgruppen zu erschließen, ohne die vorhandenen zu vernachlässigen. Auch wird dem Trend nach kleinen Gerichten zu ungewohnten Zeiten Rechnung getragen und der Wirkungsgrad der vorhandenen Küche um ein mehrfaches erhöht.

Wenn das Angebot in Bar & Lounge eine überzeugende Qualität zu einem günstigen Preis bietet, wird dieser Bereich für Gäste interessant, die das jeweilige Haus ansonsten nur für besondere Anlässe aufsuchen. Auch wenn mittags der 3-Gang-Business-Lunch im Restaurant die Geschäftsleute zum entspannten Treffen mit Geschäftsfreunden einlädt, sorgt der Quick-Lunch in der Lounge für Umsätze mit Gästen, die zwischendurch eine Atempause einlegen und kurz genießen wollen.

Ebenso ist in der Nähe von Shoppingmöglichkeiten nicht immer nur das Dinner geeignet, um den gemeinsamen Einkaufstrip ausklingen zu lassen. Oft ist ein Drink mit der Option kleiner kulinarischer Verführer eher geeignet.

Ungeahnte Möglichkeiten in bekannten Räumen

Doch die Realisierung eines Speiseangebotes in diesem Bereich scheitert oft an zu weit entfernten Küchen mit zeitintensiven Wegen und den Arbeitszeiten der Köche, bzw. Öffnungszeiten der Küche.

Die Gastronomie-Experten von Unilever Foodsolutions haben für diesen Bereich jetzt im Rahmen des Gastronomie Guides ein Konzept entwickelt, das sich diesem Problem annimmt. Ziel des Konzeptes ist es, zusammen mit dem Gastronom aus seinem bestehenden Angebot heraus Gerichte zu finden, die dahin gehend verändert werden können, dass sie leicht zu handhaben sind und obendrein lange frisch bleiben, um den Warenverlust so gering wie möglich zu halten.

Um die Vorbereitung der Speisen für die Service-Mitarbeiter praktisch zu realisieren, werden dann gemeinsam Step-by-Step-Anleitungen entwickelt, nach deren Vorgabe die Service-Mitarbeiter die Speisen generieren und dekorativ gestalten können. Dieses Prozedere ist auch Grundlage der anschließenden Mitarbeiterschulung im Rahmen des Gastronomie Guides.

Die Vorbereitung der Speisen des Bar & Lounge Konzeptes muss natürlich von Köchen in der Profiküche erfolgen. Positive Nebeneffekte dabei sind eine höhere Effektivität und die Entlastung der Küche in den Stoßzeiten. In einem kleinen Anrichtebereich der Bar reichen dann Kühlschrank und Mikrowelle, damit der Barkeeper oder ein Service Mitarbeiter mit einfachen Schritten und ohne großen Zeitaufwand das Gericht fertig stellen kann und die Gäste nicht vernachlässigt werden.

Durch das einfache Regenerieren und mit der Step-by-Step-Vorlage für das Anrichten auf dem Teller ist es auch der küchenunerfahrenen Kraft möglich, professionelle Gerichte zuzubereiten, die sich bei den Gästen großer Beliebtheit erfreuen werden, ohne dass sie durch etwaige Küchengerüche belästigt werden.


Unilever Foodsolutions

Christine Weiser
Knorrstrasse 1
74074 Heilbronn
07131/501-521

www.unileverfoodsolutions.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Kulinarischer Kalender aus dem Saarland für Dezember
Gutes Zeugnis für die Saar-Köche   Ende des Jahres erscheinen traditionell Restaurantführer. Auch dieses Jahr haben die saarländischen Köche sich behauptet: Acht Sterne sowie sechs Bib Gourmands beim Guide Michelin lassen die [...] mehr
Email
Print